SUCHE IN KATALOGEN

Vorheriges Lot
Nächstes Lot
LODRON-LATERANO,
Rufpreis
EUR 400,-
USD 600,-.,-*
 
Umrechnung
 


Lot Nr. 32 

LODRON-LATERANO,

Grafen, Splitternachlaß bestehend aus ca. 300 Urkunden, Briefen, Protokollen, Drucken etc., spätes 17. bis 19. Jh., versch. Umfang, versch. Formate, versch. Erhaltungen, tw. unwesentliche Schäden.

Das Konvolut enthält in erster Linie das Fideikommiss Gmünd betreffende Geschäftskorrespondenzen des Grafen Theodor Lodron (1827 - 1898). Darüberhinaus sind zu nennen: Visitationsprotokoll 1753; Visitationsprotokoll 1771; Verzeichnis über die aus dem gräflich Lodron'schen Primogeniturarchiv in Salzburg ausgeschiedenen, nach Gmünd extradirten Urkunden und Dokumente 1836; 4 Druckwerke zur Geschichte der Grafen Lodron, um 1700 (beschädigt), sowie Papierurkunde Josephs II. (m. U. Khevenhüller), 1785. Vgl. Kat. Nr. XXX.

Experte: Mag. Andreas Löbbecke

Rufpreis
EUR 400,-

Autographen
Auktionstermin: 04.12.2012 - 17:00
Auktionsort: Palais Dorotheum

Besichtigung: 30.11. - 04.12.2012

Mit "+" gekennzeichnete Objekte unterliegen dem vollen gesetzlichen Umsatzsteuersatz von 20%, mit "-" gekennzeichnete Objekte unterliegen dem reduzierten Umsatzsteuersatz von 10%.
Mit „V“ gekennzeichnete Objekte (Vermittlung) werden im Namen und auf Rechnung des Einbringers versteigert.
Für mit „0“ gekennzeichnete Objekte fällt keine Umsatzsteuer an.
Für mit “*” gekennzeichnete Objekte fällt evtl. ein Folgerechtszuschlag an.

* Preise, die in anderen Währungen als der Auktionswährung angezeigt werden, dienen ausdrücklich nur Informationszwecken! Die Artikel werden in lokaler Währung verkauft und der endgültige Preis in jeder anderen Währung basiert auf dem Wechselkurs zum Zeitpunkt der Rechnungslegung.
Die Zahlen für die Fremdwährung sind gerundet und basieren auf dem tages-aktuellen Wechselkurs vom 21.04.2014