Zeitgenössische Druckgrafik: In 5 Schritten zum erfolgreichen Grafikkenner

Ihr Herz schlägt für moderne und zeitgenössische Kunst und Sie würden gerne beginnen in Werke des 20. und 21. Jahrhunderts zu investieren? Eine gute Möglichkeit für jedermann, ob ausgewiesener Profi-Sammler oder Einsteiger mit fixem Budget ist der Erwerb Moderner und Zeitgenössischer Druckgrafiken. Zweimal jährlich haben junge Sammler im Dorotheum die Möglichkeit hochkarätige zeitgenössische Druckgrafik zu ersteigern. Wir haben für Sie die wichtigsten Punkte für den ersten Ankauf zusammengefasst.

Expertin Mag. Elisabeth Hirschmann-Huemer gibt 5 wichtige Tipps zum Sammeln Moderner und Zeitgenössischer Druckgrafik:

1. Moderne und zeitgenössische Druckgrafiken bilden eine gute Möglichkeit mit einem überschaubaren Investment erste Werke großer Künstler sein eigen zu nennen.  Für den Einstieg bietet es sich an Arbeiten zu kaufen die zum eigenen Geschmack und Wohnraum passen und zusätzlich inhaltliche Bedeutung vorweisen.

2. Überlegen Sie sich welche Thematik Ihre Sammlung verfolgen soll (wie z. B. „Amerikanische Druckgrafik um 1960“) und suchen Sie namhafte Vertreter die zu Ihrem Schwerpunkt passen (wie z. B.  „Andy Warhol“). Überlegen Sie sich auch die Präsentation Ihrer Erwerbungen.

3. Lernen Sie den Wert einzelner Arbeiten richtig einzuschätzen: Ist eine Künstlersignatur vorhanden, hebt das den Preis eines Druckes. Auch die Auflage kann entscheidend sein. Interessieren Sie sich für grafische Mappenwerke, so sollten die auf Vollständigkeit achten.

4. Der Zustand des Blattes ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal: ist das Papier beschädigt, verblast oder beschnitten wirkt es sich Preismindernd aus.

5. Achten Sie allgemein auf hochwertige druckgrafische Techniken, wie beispielsweise Radierungen und Siebdrucke. Betrachten Sie einzelne Arbeiten immer im Kontext des Gesamtwerks eines Künstlers um einzuschätzen welche Technik in welcher Schaffensperiode eingesetzt wurde und wie demnach die Relevanz einzelner Arbeiten einzustufen ist.

Zusatz-Tipp: Nehmen Sie sich immer die Zeit die Drucke im Original anzusehen!
Übrigens: Das Dorotheum verkauft Kunstwerke so weiter, wie sie eingebracht werden. Ist ein Kunstwerk gerahmt, wird es gerahmt verkauft, wird ein Werk ohne Rahmen eingeliefert, so gelangt es auch ohne Rahmen in den Verkauf.

 

 

 

Abbildungen:
Andy Warhol, „Mick Jagger“, erzielter Preis € 56.250

Cy Twombly, Untitled I, erzielter Preis € 198.200

Pablo Picasso, „Antlitz“, erzielter Preis € 55.200

Paul Klee, „Die Hexe mit dem Kamm“, erzielter Preis € 12.500

Cy Twombly, Ohne Titel, erzielter Preis € 37.500

No Comments Yet

Comments are closed




Auktions-Höhepunkte, Rekord-Preise und spannende Kunst-Geschichten. Mit dem Dorotheum Blog sind Sie immer am Puls des Auktionsgeschehens!


Archive
Languages