Francesco Noletti: Naturalismus in Hell-Dunkel

Francesco Noletti, il Maltese, Früchtestillleben auf einem Teppich
Auktion Gemälde Alter Meister, 19. April 2016 – Lot 49

Auf dem Teppich bleiben ist eine gute Strategie, wenn man Francesco Noletti heißt. Der aus Malta stammende Maler, „Maltese“, über den man sonst wenig weiß, hatte sich an seinem Aufenthaltsort Rom Mitte des 17. Jahrhunderts auf die nahezu hyperrealistische Darstellung von Orientteppichen in Verbindung mit Fruchtschalen spezialisiert. Auch auf der im Dorotheum in der Auktion mit Gemälden alter Meister angebotenen großformatigen Arbeit kann man den Teppich nahezu fühlen.

Zum Niederliegen

Temperamentvoll – und vom heutigen Standpunkt auch hochmodern – akzentuiert er Details mit virtuosem Pinselstrich. Noletti betont Licht und Schatten auf dem dekorativ drapierten Stoff, und nicht nur das lässt an dramatische, für Caravaggio typische Hell-Dunkelkontraste und dessen damals revolutionären Naturalismus erinnern – ebenfalls die Darstellung des roten Damasttuches, das quasi als Rahmen fungiert und das zentrale Früchtestillleben noch mehr hervorhebt.

Das Bild fällt in eine Zeit, als das Stilllebengenre in Folge von Caravaggios Tod ganz groß in Mode kam. Einige spezialisierten sich auf Blumen, Früchte, Gemüse, andere auf Waffen und Wild, Noletti war Spezialist bei Teppichen, Textilien und Musikinstrumenten.

Maltese (Francesco Fieravino; Francesco Noletti) Stillleben mit orientalischem Teppich. Öl auf Leinwand 97×132 cm © The State Hermitage Museum /photo by Vladimir Terebenin

Wie kaum ein anderer verstand der Mann aus Malta es, mittels wenigen Details den Eindruck von Wohlstand und Luxus auf seinen Bildern zu erwecken. In der Eremitage in St. Petersburg, einem der bedeutendsten Museen der Welt,  befinden sich zwei vergleichbare Bilder von Noletti. Vor allem das „Stillleben mit Orientteppich“ ähnelt dem  Dorotheum-Bild. Das am 19. April in der Altmeisterauktion offerierte, bis dato unbekannte und unpublizierte Gemälde ist wohl eines der schönsten Werke des Meisters.

 

Auktion Alte Meister
Dienstag, 19. April 2016, 17 Uhr
Besichtigung bis 19. April 2016
Palais Dorotheum

Weitere Informationen, auch zu anderen Objekten oder der Auktion im Allgemeinen finden Sie im Online Katalog.

Client Advisory Services
Bei Fragen zum Werk oder der Auktion hilft Ihnen das Dorotheum Client Advisory Service Team gerne jederzeit!

Tel +43-1-515 60-570, Fax -489
client.services@dorotheum.at

Erzielter Preis
EUR 100.000 ,-
USD 114.000 ,-
No Comments Yet

Comments are closed




Auktions-Höhepunkte, Rekord-Preise und spannende Kunst-Geschichten. Mit dem Dorotheum Blog sind Sie immer am Puls des Auktionsgeschehens!


Archive
Languages