Sensationelle Herbstauktionen

Alte MeisterInnen, Gemälde des 19. Jahrhunderts und kaiserlich-königlicher Schmuck

Millionenpreise für Alte MeisterInnen, reges Interesse für Gemälde des 19. Jahrhunderts und Hochzeitsschmuck von Sisi-Enkelin bei den Dorotheum Herbstauktionen

Außerordentlich erfolgreich und ungewöhnlich spannungsvoll verliefen die großen Herbstauktionen im Dorotheum. Den Auftakt machte die Auktion Alter Meister am 23. Oktober 2018, bei der eines der extrem seltenen Gemälde der italienischen Barockmalerin Artemisia Gentileschi (1593–1654), „Lucretia“, einen Sensationspreis von 1,885 Millionen Euro erzielte. Mit dem „Bildnis einer Adeligen mit einem Papagei“ von Anthonis van Dyck (1599–1641) wurde gleich ein zweites Mal die Millionenmarke überschritten: 1,425 Millionen Euro erreichte das „Bildnis einer Adeligen mit einem Papagei“.

   

Bei der Juwelen-Auktion am 24. Oktober konnte ein Telefonbieter für 186.000 Euro das geschichtsträchtige Diamantdiadem (ca. 40 ct.) aus dem Hause Habsburg für sich gewinnen. Bei dem Hochzeitsgeschenk von Kaiserin Sisis Lieblingstochter Marie Valerie an ihre Tochter Hedwig handelt es sich um ein hochkarätiges Meisterwerk aus der Werkstatt A.E. Köcherts.

   

Auch an den Gemälden des 19. Jahrhunderts am Nachmittag des starken Auktionstages herrschte reges Interesse. Mit unerwartet hohen Zuschlägen für Abram Jefimovich Arkhipovs Porträt einer jungen Bäuerin und starker Nachfrage an Vertretern des Stimmungsimpressionismus sowie an Venedigszenen wurde der Sale am 24. Oktober zur erfolgreichsten Herbstauktion für Gemälde des 19. Jahrhunderts im Dorotheum.

Erfahren Sie die Geschichten hinter den erfolgreichen Objekten:

Werfen Sie einen Blick auf die Ergebnisse:

No Comments Yet

Comments are closed




Auktions-Höhepunkte, Rekord-Preise und spannende Kunst-Geschichten. Mit dem Dorotheum Blog sind Sie immer am Puls des Auktionsgeschehens!


Archive
Languages