Vittorio Matteo Corcos: Gesprächsstoff

Dis-moi tout!

Vittorio Matteo Corcos ist bekannt für seine Porträts eleganter Damen der Pariser Gesellschaft des 19. Jahrhunderts, deren Schönheit er bis ins kleinste Detail festhielt. Das Gemälde, das am 24. Oktober 2018 im Dorotheum versteigert wird, begründete seinen Ruhm über Europas Grenzen hinaus und insbesondere in amerikanischen Sammlerkreisen.

Die Reise beginnt

Als das Gemälde “Dis-Moi Tout!” (Erzähl mir alles!) im Jahr 1883 entstand, arbeitete Vittorio Matteo Corcos (1859–1933) für den Kunsthändler Adolphe Goupil: Das Unternehmen Goupil & Cie war 1861 gegründet und in der Folge nach Goupils Schwiegersöhnen Boussod und Valadon umbenannt worden.
Vincent van Goghs Bruder Theo erwarb das Bild und das gleich große Zwillingsbild „Nous verrons“ (Wir werden sehen) für die Gallerie Goupil. Die Werke gingen anschließend an den amerikanischen Kunsthändler Charles Field Haseltine.
1884 ließ die Gallerie Boussod, Valadon & Cie Farbkopien der beiden Bilder anfertigen, um ein größeres Publikum zu erreichen. Bald darauf war Corcos international bekannt, insbesondere im rasch wachsenden Kreis wohlhabender amerikanischer Sammler, die Paris besuchten.

Der Maler Vittorio Matteo Corcos

Corcos studierte an der Accademia die Belle Arti in Florenz und unter Domenico Morelli in Neapel. Von 1880 bis 1886 lebte er in Paris und traf dort auf Edouard Manet, Edgar Degas und die Italiener Giuseppe De Nittis und Giovanni Boldini, die seine Arbeit nachhaltig beeinflussten.

Corcos wurde auch vom bekannten Porträtmaler der Pariser Gesellschaft Leon Bonnat inspiriert und genoss alsbald selbst den Ruf eines führenden Künstlers, galt er als „Maler anmutiger Damen“. Er unterzeichnete einen 15-Jahres-Vertrag mit Goupil, der viele seiner Bilder an europäische und amerikanische Sammler verkaufte. Die Pariser Zeit gilt als seine stärkste Schaffensperiode. Damals waren Corcos’ Arbeiten dank ihrer kompositorischen Finesse und technischen Vollendung heißbegehrt.

 

Corcos im Dorotheum: das gibt Gesprächsstoff

Corcos
Vittorio Matteo Corcos, Dis-mois tout!, € 200.000 – 300.000

Das angebotene Bild zeigt zwei junge Schönheiten in eleganten Belle-Époque-Kleidern und emotionaler Ergriffenheit. Eine der beiden Damen auf der Meeresterrasse wirft ihren Blick einem Dampfer am Horizont nach, auf dem sich wohl ihr Liebster befindet; ihre Freundin hält ihr zum Trost die Hände; die volle Aufmerksamkeit des Künstlers gilt aber der den prächtigen Satinkleidern.

Bei seiner Rückkehr nach Italien im Jahr 1886 genoss Corcos den Ruf eines großen Künstlers. 1887 heiratete er Emma Ciabatti, verwitwete Rotigliano, und kam dadurch mit Intellektuellen wie Gabriele D’Annunzio in Kontakt. Seine Porträts erfreuten sich in der Florentiner feinen Gesellschaft und Aristokratie großer Beliebtheit, wo der Künstler zahlreiche Aufträge lukrierte. Vittorio Corcos gilt als einer der führenden italienischen Maler der Jahrhundertwende.

Das Video lädt zu einem Spaziergang durch die Ausstellung der Gemälde des 19. Jahrhunderts ein!

AUKTION

Gemälde des 19. Jahrhunderts
24. Oktober 2018, 17.00 Uhr
Palais Dorotheum

 

Sie wollen mehr über die Gemälde des 19. Jahrhunderts erfahren?

Werfen Sie einen Blick in den Online Katalog oder besuchen Sie das Palais Dorotheum – schöne Bilder, die Wiener Innenstadt und ein Cafe mit Kuchen!

No Comments Yet

Comments are closed




Auktions-Höhepunkte, Rekord-Preise und spannende Kunst-Geschichten. Mit dem Dorotheum Blog sind Sie immer am Puls des Auktionsgeschehens!


Archive
Languages