Vaše verze internetového prohlížeče není aktuální!

Abyste byli schopni využívat plně naše internetové stránky, měli byste si nainstalovat aktuální verzi prohlížeče. Seznam doporučených prohlížečů naleznete zde.



Čís. položky 149


Marokko: Ein sehr seltenes, altes und komplettes Paar Gewand-Fibeln, in spezieller Technik hergestellt. Mit Behang aus vier Ketten und einer Silber-Kugel. Alles aus bestem Silber, mit rotem Glas und blauem Email. Aus dem zentralen Anti-Atlas, 19. Jh..


Mit solchen Gewand-Fibeln wurden die Wickelkleider der Frauen an den Schultern geschlossen. Vorliegendes, komplettes Fibel-Set ist flach und dreieckig, ein Typ aus dem zentralen Anti-Atlas-Gebirge. Das Dreieck ist ein Symbol für die Frau. Das Besondere an diesen Fibeln ist ihre alte Herstellungs-Technik: Ihre Flächen bestehen aus winzig kleinen Röhren aus Silber, die - hochkant gestellt - an ihren Seiten aneinander gelötet wurden. Ein Röhrchen an das andere, in die dreieckigen Rahmen aus Silber. Das ist eine sehr alte Technik, hauptsächlich von jüdischen Silberschmieden ausgeführt, die zum größten Teil um 1950 von Marokko nach Israel ausgewandert sind. In anderen Regionen wurden solche kostbaren Dreiecks-Fibeln von Silberschmieden der Berber imitiert, indem sie die Flächen von ganzen, dreieckig ausgeschnittenen Silber-Platten mit vielen Punkten punziert und graviert haben (ohne Röhren!). Die hier präsentierten, seltenen Fibeln tragen als zentralen Dekor je einen roten, gefassten, eckigen Glas-Stein auf einer runden Silberplatte mit blauem Email. Die vier verbindenden Silberketten, zu je zwei Strängen gefasst, sind mit zwei flachen Karneol-Steinen verziert. Unten sind die Ketten durch eine alte Silberkugel mit Kreis-Dekor verbunden. Ein komplettes Fibel-Set, in einer Technik hergestellt, die längst nicht mehr praktiziert wird. Mit alten Gebrauchsspuren, ohne wesentliche Schäden. Sehr selten!
L: 68 cm (gesamt).
19. Jh. oder Früher. (ME)

Provenienz:
Deutsche Privatsammlung.

Lit.:
‘Bijoux du Maroc’ von Jacques & Marie-Rose Rabaté, Abb. S. 30, 66, 87, 116, 117.

Expert: Erwin Melchardt Erwin Melchardt
+43-1-515 60-465

erwin.melchardt@dorotheum.at

20.02.2017 - 14:00

Dosažená cena: **
EUR 813,-
Vyvolávací cena:
EUR 500,-

Marokko: Ein sehr seltenes, altes und komplettes Paar Gewand-Fibeln, in spezieller Technik hergestellt. Mit Behang aus vier Ketten und einer Silber-Kugel. Alles aus bestem Silber, mit rotem Glas und blauem Email. Aus dem zentralen Anti-Atlas, 19. Jh..


Mit solchen Gewand-Fibeln wurden die Wickelkleider der Frauen an den Schultern geschlossen. Vorliegendes, komplettes Fibel-Set ist flach und dreieckig, ein Typ aus dem zentralen Anti-Atlas-Gebirge. Das Dreieck ist ein Symbol für die Frau. Das Besondere an diesen Fibeln ist ihre alte Herstellungs-Technik: Ihre Flächen bestehen aus winzig kleinen Röhren aus Silber, die - hochkant gestellt - an ihren Seiten aneinander gelötet wurden. Ein Röhrchen an das andere, in die dreieckigen Rahmen aus Silber. Das ist eine sehr alte Technik, hauptsächlich von jüdischen Silberschmieden ausgeführt, die zum größten Teil um 1950 von Marokko nach Israel ausgewandert sind. In anderen Regionen wurden solche kostbaren Dreiecks-Fibeln von Silberschmieden der Berber imitiert, indem sie die Flächen von ganzen, dreieckig ausgeschnittenen Silber-Platten mit vielen Punkten punziert und graviert haben (ohne Röhren!). Die hier präsentierten, seltenen Fibeln tragen als zentralen Dekor je einen roten, gefassten, eckigen Glas-Stein auf einer runden Silberplatte mit blauem Email. Die vier verbindenden Silberketten, zu je zwei Strängen gefasst, sind mit zwei flachen Karneol-Steinen verziert. Unten sind die Ketten durch eine alte Silberkugel mit Kreis-Dekor verbunden. Ein komplettes Fibel-Set, in einer Technik hergestellt, die längst nicht mehr praktiziert wird. Mit alten Gebrauchsspuren, ohne wesentliche Schäden. Sehr selten!
L: 68 cm (gesamt).
19. Jh. oder Früher. (ME)

Provenienz:
Deutsche Privatsammlung.

Lit.:
‘Bijoux du Maroc’ von Jacques & Marie-Rose Rabaté, Abb. S. 30, 66, 87, 116, 117.

Expert: Erwin Melchardt Erwin Melchardt
+43-1-515 60-465

erwin.melchardt@dorotheum.at


Horká linka kupujících Po-Pá: 9.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Aukce: Mimoevropské a domorodé umění
Datum: 20.02.2017 - 14:00
Místo konání aukce: Vídeň | Palais Dorotheum
Prohlídka: 11.02. - 20.02.2017


** Kupní cena vč. poplatku kupujícího a DPH

Není již možné podávat příkazy ke koupi přes internet. Aukce se právě připravuje resp. byla již uskutečněna.