Vaše verze internetového prohlížeče není aktuální!

Abyste byli schopni využívat plně naše internetové stránky, měli byste si nainstalovat aktuální verzi prohlížeče. Seznam doporučených prohlížečů naleznete zde.



Čís. položky 121


Steiner, Rudolf,


Religionsphilosoph, Anthroposoph, 1861 - 1925. E. B. m. U. und Blatt mit Aphorismus, Dornach, (Canton Solothurn), 27. 2. 1920, je 1 S., 8vo, e. Kuvert. Beilage.

An den österreichischen Maler Richard Teschner,(1879 - 1948): "Sehr verehrter Herr Teschner, empfangen sie meinen herzlichen Dank für die drei Rassenbilder, die wirklich eine ganze Welt offenbaren. Ich bewundere die Absicht und empfinde tief befrie digt die schöne Ausführung. Beifolgend sende ich Ihnen die Impression die ich für das weisse Rassenbild hatte. Als Ansichtskarten werden diese Bilder beste Dienste tun. Leider hat sich Ihre liebe Sendung sehr verspätet; und diese Zeilen werden wieder lange unterwegs sein. Von meiner Frau die besten Grüße; ebenso von Ihrem Rudolf Steiner ....". Steiners Aphorismus als Impression bei der Betrachtung von Teschners Bild: "Der weissen Rasse neues Morgenrot/ Wird im Erdgebiet sich offenbaren/ Erst wenn dieser Rasse Wissende/ Erfühlen der Seele Band mit dem Geist; Und in Ihnen wirken wird/ Empfindung von der Schande, Die Seelen schwärzt, wenn sie/ Das Menschenwesen durch Materien-Sinn begreifen wollen." Beilage: Ansichtskarte mit Teschners Bild und Steiners Wahrspruchworten, verso betitelt: "Die weisse Kulturrasse von Richard Teschner, Wien". Vgl. C. S. Picht, Das literarische Lebenswerk Rudolf Steiners, Dornach 1926, S. 141, Nr. 805 und E. Froböse und G. B. Bellmann (Hg.), Rudolf Steiner. Briefe Bd. 2, 1890 - 1925, Dornach 1987, S. 600, Nr. 645.

An den österreichischen Maler Richard Teschner,(1879 - 1948): "Sehr verehrter Herr Teschner, empfangen sie meinen herzlichen Dank für die drei Rassenbilder, die wirklich eine ganze Welt offenbaren. Ich bewundere die Absicht und empfinde tief befrie digt die schöne Ausführung. Beifolgend sende ich Ihnen die Impression die ich für das weisse Rassenbild hatte. Als Ansichtskarten werden diese Bilder beste Dienste tun. Leider hat sich Ihre liebe Sendung sehr verspätet; und diese Zeilen werden wieder lange unterwegs sein. Von meiner Frau die besten Grüße; ebenso von Ihrem Rudolf Steiner ....". Steiners Aphorismus als Impression bei der Betrachtung Teschners Bild: "Der weissen Rasse neues Morgenrot/ Wird im Erdgebiet sich offenbaren/ Erst wenn dieser Rasse Wissende/ Erfühlen der Seele Band mit dem Geist; Und in Ihnen wirken wird/ Empfindung von der Schande, Die Seelen schwärzt, wenn sie/ Das Menschenwesen durch Materien-Sinn begreifen wollen." Beilage: Ansichtskarte mit Teschners Bild und Steiners Wahrspruchworten, verso betitelt: "Die weisse Kulturrasse von Richard Teschner, Wien". Vgl. C. S. Picht, Das literarische Lebens werk Rudolf Steiners, Dornach 1926, S. 141, Nr. 805 und E. Froböse und G. B. Bellmann (Hg.), Rudolf Steiner. Briefe Bd. 2, 1890 - 1925, Dornach 1987, S. 600, Nr. 645.

Expert: Mag. Andreas Löbbecke Mag. Andreas Löbbecke
+43-1-515 60-389

books@dorotheum.at

04.06.2018 - 15:00

Dosažená cena: **
EUR 2.600,-
Vyvolávací cena:
EUR 1.500,-

Steiner, Rudolf,


Religionsphilosoph, Anthroposoph, 1861 - 1925. E. B. m. U. und Blatt mit Aphorismus, Dornach, (Canton Solothurn), 27. 2. 1920, je 1 S., 8vo, e. Kuvert. Beilage.

An den österreichischen Maler Richard Teschner,(1879 - 1948): "Sehr verehrter Herr Teschner, empfangen sie meinen herzlichen Dank für die drei Rassenbilder, die wirklich eine ganze Welt offenbaren. Ich bewundere die Absicht und empfinde tief befrie digt die schöne Ausführung. Beifolgend sende ich Ihnen die Impression die ich für das weisse Rassenbild hatte. Als Ansichtskarten werden diese Bilder beste Dienste tun. Leider hat sich Ihre liebe Sendung sehr verspätet; und diese Zeilen werden wieder lange unterwegs sein. Von meiner Frau die besten Grüße; ebenso von Ihrem Rudolf Steiner ....". Steiners Aphorismus als Impression bei der Betrachtung von Teschners Bild: "Der weissen Rasse neues Morgenrot/ Wird im Erdgebiet sich offenbaren/ Erst wenn dieser Rasse Wissende/ Erfühlen der Seele Band mit dem Geist; Und in Ihnen wirken wird/ Empfindung von der Schande, Die Seelen schwärzt, wenn sie/ Das Menschenwesen durch Materien-Sinn begreifen wollen." Beilage: Ansichtskarte mit Teschners Bild und Steiners Wahrspruchworten, verso betitelt: "Die weisse Kulturrasse von Richard Teschner, Wien". Vgl. C. S. Picht, Das literarische Lebenswerk Rudolf Steiners, Dornach 1926, S. 141, Nr. 805 und E. Froböse und G. B. Bellmann (Hg.), Rudolf Steiner. Briefe Bd. 2, 1890 - 1925, Dornach 1987, S. 600, Nr. 645.

An den österreichischen Maler Richard Teschner,(1879 - 1948): "Sehr verehrter Herr Teschner, empfangen sie meinen herzlichen Dank für die drei Rassenbilder, die wirklich eine ganze Welt offenbaren. Ich bewundere die Absicht und empfinde tief befrie digt die schöne Ausführung. Beifolgend sende ich Ihnen die Impression die ich für das weisse Rassenbild hatte. Als Ansichtskarten werden diese Bilder beste Dienste tun. Leider hat sich Ihre liebe Sendung sehr verspätet; und diese Zeilen werden wieder lange unterwegs sein. Von meiner Frau die besten Grüße; ebenso von Ihrem Rudolf Steiner ....". Steiners Aphorismus als Impression bei der Betrachtung Teschners Bild: "Der weissen Rasse neues Morgenrot/ Wird im Erdgebiet sich offenbaren/ Erst wenn dieser Rasse Wissende/ Erfühlen der Seele Band mit dem Geist; Und in Ihnen wirken wird/ Empfindung von der Schande, Die Seelen schwärzt, wenn sie/ Das Menschenwesen durch Materien-Sinn begreifen wollen." Beilage: Ansichtskarte mit Teschners Bild und Steiners Wahrspruchworten, verso betitelt: "Die weisse Kulturrasse von Richard Teschner, Wien". Vgl. C. S. Picht, Das literarische Lebens werk Rudolf Steiners, Dornach 1926, S. 141, Nr. 805 und E. Froböse und G. B. Bellmann (Hg.), Rudolf Steiner. Briefe Bd. 2, 1890 - 1925, Dornach 1987, S. 600, Nr. 645.

Expert: Mag. Andreas Löbbecke Mag. Andreas Löbbecke
+43-1-515 60-389

books@dorotheum.at


Horká linka kupujících Po-Pá: 10.00 - 18.00
stamps@dorotheum.at

+43 1 515 60 323
Aukce: Autographen, Handschriften, Urkunden
Datum: 04.06.2018 - 15:00
Místo konání aukce: Wien | Palais Dorotheum
Prohlídka: 29.05. - 04.06.2018


** Kupní cena bez kupní ceny a DPH

Není již možné podávat příkazy ke koupi přes internet. Aukce se právě připravuje resp. byla již uskutečněna.