Vaše verze internetového prohlížeče není aktuální!

Abyste byli schopni využívat plně naše internetové stránky, měli byste si nainstalovat aktuální verzi prohlížeče. Seznam doporučených prohlížečů naleznete zde.



Čís. položky 194-025048/0001


Schule Emmy Zweybrück-Prochaska, Helli Fritz


(Wien 1906-1940) Fries "Kinderfest", um 1928, bezeichnet: School of Emmy Zweybrück Prochaska/Vienna. Helli Fritz aged 15 years, Lithographie in Farbe auf Papier kaschiert auf Karton, ca. 170,5 x 46,5 cm, gedruckt bei: "Secession" Ges. m. b. H. Wien, VIII; Tigerg. 17., teils fleckig, gerahmt

Der Fries konnte beim Österreichischen Jugendrotkreuz, Stubenring I, bestellt werden und war für amerikanische Schulen und Kindergärten gedacht, wo für die "Wiener Jugendkunst" und ihren Begründer Franz Cizeks (1865-1946) geworben werden sollte, welche zu dieser Zeit bereits im angloamerikanischen Raum große Erfolge feierte, zu einer Reform der Kunstpädagogik führte und bis in die Gegenwart Einfluss genommen hat. Helli Fritz (eigentl. Helene Agnes Pauline Fritz) absolvierte 1916 die Jugendkunst- und Formenlehreklasse von Franz Cizek und studierte von 1921-1924 an der Kunstgewerbeschule in Wien, wo sie den Kurs für ornamentale Formenlehre bei Cizek besuchte. Um 1921 war sie zudem Schülerin der kunstgewerblichen Privatlehranstalt von Emmy Zweybrück-Prochaska. Helli Fritz war die erste Ehefrau des Kunsthistorikers Hans Sedlmayr. Literatur: F. Heller, Emmy Zweybrück - Werkstätte und Schule, Wien 2017, S. 147.

Expert: Stefan L. Schnöll Stefan L. Schnöll
+43 -732-773 132-76

Stefan.schnoell@dorotheum.at

07.04.2020 - 15:19

Dosažená cena: **
EUR 150,-
Vyvolávací cena:
EUR 150,-

Schule Emmy Zweybrück-Prochaska, Helli Fritz


(Wien 1906-1940) Fries "Kinderfest", um 1928, bezeichnet: School of Emmy Zweybrück Prochaska/Vienna. Helli Fritz aged 15 years, Lithographie in Farbe auf Papier kaschiert auf Karton, ca. 170,5 x 46,5 cm, gedruckt bei: "Secession" Ges. m. b. H. Wien, VIII; Tigerg. 17., teils fleckig, gerahmt

Der Fries konnte beim Österreichischen Jugendrotkreuz, Stubenring I, bestellt werden und war für amerikanische Schulen und Kindergärten gedacht, wo für die "Wiener Jugendkunst" und ihren Begründer Franz Cizeks (1865-1946) geworben werden sollte, welche zu dieser Zeit bereits im angloamerikanischen Raum große Erfolge feierte, zu einer Reform der Kunstpädagogik führte und bis in die Gegenwart Einfluss genommen hat. Helli Fritz (eigentl. Helene Agnes Pauline Fritz) absolvierte 1916 die Jugendkunst- und Formenlehreklasse von Franz Cizek und studierte von 1921-1924 an der Kunstgewerbeschule in Wien, wo sie den Kurs für ornamentale Formenlehre bei Cizek besuchte. Um 1921 war sie zudem Schülerin der kunstgewerblichen Privatlehranstalt von Emmy Zweybrück-Prochaska. Helli Fritz war die erste Ehefrau des Kunsthistorikers Hans Sedlmayr. Literatur: F. Heller, Emmy Zweybrück - Werkstätte und Schule, Wien 2017, S. 147.

Expert: Stefan L. Schnöll Stefan L. Schnöll
+43 -732-773 132-76

Stefan.schnoell@dorotheum.at


Horká linka kupujících Po-Pá: 9.00 - 17.00
linz@dorotheum.at

+43 732 773132 74
Aukce: Obrazy
Datum: 07.04.2020 - 15:19
Místo konání aukce: Linz
Prohlídka: Online


** Kupní cena bez kupní ceny a DPH

Není již možné podávat příkazy ke koupi přes internet. Aukce se právě připravuje resp. byla již uskutečněna.