Vaše verze internetového prohlížeče není aktuální!

Abyste byli schopni využívat plně naše internetové stránky, měli byste si nainstalovat aktuální verzi prohlížeče. Seznam doporučených prohlížečů naleznete zde.



Čís. položky 144


Grengg, Maria,


Schriftstellerin und Malerin, 1888 - 1963. Konvolut von ca. 50 e. B. m. U., Perchtoldsdorf, Wien u. a., meist, 1905 - 1930, 1 - 4 S., einige Briefkarten, 3 Karten mit e. Aquarell bzw. aquarellierter Bleistiftzeichnung, 1 Karte m. kl. Federzeichnung, versch. Formate, meist 8vo. Einige wenige Kuverts.

Die Schreiben sind an Paula v. Beck, Sektionschefsgattin, gerichtet und betreffen weniger literarische Belange als Themen der bildenden Kunst (Exlibris, Radierungen) sowie allgemeine briefliche Mitteilungen: "... Das Debakel an unserer Südwestfront ist uns persönlich sehr nahe gegangen, einerseits wegen des geliebten Tirols und dann ist bei dem schädlich Instichlassen unserer braven deutschen Truppen in Tirol. Mein lieber Schwager, der so viel durch die 4 1/2 Jahre Krieg mitgemacht hat, ist mit dem ganzen Regimente gefangen worden. Wochenlang wußten wir nichts von diesem unserem braven Offizier; Gnädige Frau können sich denken, wie traurig mein Schwesterl gewesen ist. Es ist ein Kreuz dieses Leben" (17. 12. 1918). Beilagen: Drucke (Exlibris Dr. Eugen Beck v. Mannagetta).

Expert: Mag. Andreas Löbbecke Mag. Andreas Löbbecke
+43-1-515 60-389

books@dorotheum.at

30.11.2020 - 15:48

Dosažená cena: **
EUR 260,-
Vyvolávací cena:
EUR 260,-

Grengg, Maria,


Schriftstellerin und Malerin, 1888 - 1963. Konvolut von ca. 50 e. B. m. U., Perchtoldsdorf, Wien u. a., meist, 1905 - 1930, 1 - 4 S., einige Briefkarten, 3 Karten mit e. Aquarell bzw. aquarellierter Bleistiftzeichnung, 1 Karte m. kl. Federzeichnung, versch. Formate, meist 8vo. Einige wenige Kuverts.

Die Schreiben sind an Paula v. Beck, Sektionschefsgattin, gerichtet und betreffen weniger literarische Belange als Themen der bildenden Kunst (Exlibris, Radierungen) sowie allgemeine briefliche Mitteilungen: "... Das Debakel an unserer Südwestfront ist uns persönlich sehr nahe gegangen, einerseits wegen des geliebten Tirols und dann ist bei dem schädlich Instichlassen unserer braven deutschen Truppen in Tirol. Mein lieber Schwager, der so viel durch die 4 1/2 Jahre Krieg mitgemacht hat, ist mit dem ganzen Regimente gefangen worden. Wochenlang wußten wir nichts von diesem unserem braven Offizier; Gnädige Frau können sich denken, wie traurig mein Schwesterl gewesen ist. Es ist ein Kreuz dieses Leben" (17. 12. 1918). Beilagen: Drucke (Exlibris Dr. Eugen Beck v. Mannagetta).

Expert: Mag. Andreas Löbbecke Mag. Andreas Löbbecke
+43-1-515 60-389

books@dorotheum.at


Horká linka kupujících Po-Pá: 10.00 - 18.00
stamps@dorotheum.at

+43 1 515 60 323
Aukce: Autogramy, rukopisy, papíry
Datum: 30.11.2020 - 15:48
Místo konání aukce: Vídeň | Palais Dorotheum
Prohlídka: online


** Kupní cena bez kupní ceny a DPH

Není již možné podávat příkazy ke koupi přes internet. Aukce se právě připravuje resp. byla již uskutečněna.