Vaše verze internetového prohlížeče není aktuální!

Abyste byli schopni využívat plně naše internetové stránky, měli byste si nainstalovat aktuální verzi prohlížeče. Seznam doporučených prohlížečů naleznete zde.



Čís. položky 417


Konvolut von zwei Lefaucheux-Revolvern, August Francotte - Lüttich, Kal.: 11 mm und 7,6 mm - Fertigung vor 1890,


Nnr.: 165878 mit Kal.: 11 mm, Nr.: 251 mit 7,6 mm, beide gekennzeichnet mit dem typischen Herstellersymbol: Krone über "AF", die Stahlteile brüniert, Originalzustand, Holzgriffschalen mit Fischhaut, Fangriemenöse, gebraucht, gebrauchter Erhaltungszustand, fleckig, der Hahnsporn ehemals angelötet dann wieder abgebrochen bei der 11 mm, ohne gültigen Beschuß, seltene Sammlerwaffe W

|23(2a) Beide Revolver wurden vor 1890 hergestellt! Die Firma MM. Auguste Francotte et Cie wurde ursprünglich 1810 von Auguste Francotte in der Rue Mont Saint Martin 61 in Lüttich gegründet. Neben der in hervorragender Qualität gefertigten Jagdwaffen wurde die Firma vor allem für die Produktion ihrer innovativen Revolver bekannt. So wurden Francotte-Waffen nicht nur in Schweden, sondern auch bei vielen anderen Armeen (Schweiz, Bayern, Dänemark, etc.) geführt. Über mehrere Generationen weitergeführt war es um 1900 üblich, daß unter anderem Wiener Büchsenmacher bei Francotte zukauften. Siehe dazu auch das Buch 'Geschichte und Technik der europäischen Militärrevolver', Band 2, von Rolf H. Müller, Journal-Verlag Schwend GmbH, S. 984ff.

Expert: Ing. Mag. Wolfgang Robert Demarle Ing. Mag. Wolfgang Robert Demarle
+43-1-515 60-558

wolfgang.demarle@dorotheum.at

19.03.2021 - 15:21

Dosažená cena: **
EUR 307,-
Vyvolávací cena:
EUR 70,-

Konvolut von zwei Lefaucheux-Revolvern, August Francotte - Lüttich, Kal.: 11 mm und 7,6 mm - Fertigung vor 1890,


Nnr.: 165878 mit Kal.: 11 mm, Nr.: 251 mit 7,6 mm, beide gekennzeichnet mit dem typischen Herstellersymbol: Krone über "AF", die Stahlteile brüniert, Originalzustand, Holzgriffschalen mit Fischhaut, Fangriemenöse, gebraucht, gebrauchter Erhaltungszustand, fleckig, der Hahnsporn ehemals angelötet dann wieder abgebrochen bei der 11 mm, ohne gültigen Beschuß, seltene Sammlerwaffe W

|23(2a) Beide Revolver wurden vor 1890 hergestellt! Die Firma MM. Auguste Francotte et Cie wurde ursprünglich 1810 von Auguste Francotte in der Rue Mont Saint Martin 61 in Lüttich gegründet. Neben der in hervorragender Qualität gefertigten Jagdwaffen wurde die Firma vor allem für die Produktion ihrer innovativen Revolver bekannt. So wurden Francotte-Waffen nicht nur in Schweden, sondern auch bei vielen anderen Armeen (Schweiz, Bayern, Dänemark, etc.) geführt. Über mehrere Generationen weitergeführt war es um 1900 üblich, daß unter anderem Wiener Büchsenmacher bei Francotte zukauften. Siehe dazu auch das Buch 'Geschichte und Technik der europäischen Militärrevolver', Band 2, von Rolf H. Müller, Journal-Verlag Schwend GmbH, S. 984ff.

Expert: Ing. Mag. Wolfgang Robert Demarle Ing. Mag. Wolfgang Robert Demarle
+43-1-515 60-558

wolfgang.demarle@dorotheum.at


Horká linka kupujících Po-Pá: 9.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Aukce: Lovecké, sportovní a sběratelské zbraně
Datum: 19.03.2021 - 15:21
Místo konání aukce: Vídeň | Palais Dorotheum
Prohlídka: 13.03. - 19.03.2021


** Kupní cena bez kupní ceny a DPH

Není již možné podávat příkazy ke koupi přes internet. Aukce se právě připravuje resp. byla již uskutečněna.