Vaše verze internetového prohlížeče není aktuální!

Abyste byli schopni využívat plně naše internetové stránky, měli byste si nainstalovat aktuální verzi prohlížeče. Seznam doporučených prohlížečů naleznete zde.



Čís. položky 194-025655/0066


Amor & Psyche, nach Antonio Canova (1757-1822), um 1900


Vollplastischer Bronzeguss, ziseliert, patiniert, auf abgetrepptem Sockel aus Nero Portoro Marmor montiert, Gesamthöhe ca. 48 cm, Breite ca. 48,5 cm, Tiefe ca. 29 cm, Sockel bestoßen (SLS)

Die poetische Legende von Amor und Psyche erzählt der römische Schriftsteller Apuleius in seinen Metamorphosen. Amors Mutter, die Göttin Venus, neidisch auf die Schönheit der Geliebten ihres Sohnes, schickte die sterbliche Königstochter Psyche in die Unterwelt, um ein Gefäß mit Proserpinas Schönheitssalbe zu holen mit dem Verbot sie zu öffnen. Psyche konnte der Versuchung nicht widerstehen in die Flasche zu schauen und fiel sofort in einen tiefen todesähnlichen Schlaf. Nur der Kuss des Liebesgottes Amor konnte sie wieder zum Leben erwecken. Canova vollendete die erste Version seiner Marmorskulptur "Psyché ranimée par le baiser de l'Amour" im Jahr 1793 und gehört heute zu den Beständen des Louvre in Paris, Inv. Nr. MR 1777. Eine zweite Version, welche vorliegende Bronzeplastik zum Vorbild hat, fertigte Canova zwischen 1794 und 1799 mit geringfügigen Abweichungen (etwa bedeckt das Tuch die Beine Psyches) für den russischen Kunstsammler Prinz Jussupow (1750-1831) an und wird heute in der Hermitage in Sankt Petersburg verwahrt (Inv. Nr. H. CK-1252).

Expert: MMag. Stefan L. Schnöll MMag. Stefan L. Schnöll
+43-664-8106100

Stefan.schnoell@dorotheum.at

01.02.2022 - 15:07

Vyvolávací cena:
EUR 3.400,-

Amor & Psyche, nach Antonio Canova (1757-1822), um 1900


Vollplastischer Bronzeguss, ziseliert, patiniert, auf abgetrepptem Sockel aus Nero Portoro Marmor montiert, Gesamthöhe ca. 48 cm, Breite ca. 48,5 cm, Tiefe ca. 29 cm, Sockel bestoßen (SLS)

Die poetische Legende von Amor und Psyche erzählt der römische Schriftsteller Apuleius in seinen Metamorphosen. Amors Mutter, die Göttin Venus, neidisch auf die Schönheit der Geliebten ihres Sohnes, schickte die sterbliche Königstochter Psyche in die Unterwelt, um ein Gefäß mit Proserpinas Schönheitssalbe zu holen mit dem Verbot sie zu öffnen. Psyche konnte der Versuchung nicht widerstehen in die Flasche zu schauen und fiel sofort in einen tiefen todesähnlichen Schlaf. Nur der Kuss des Liebesgottes Amor konnte sie wieder zum Leben erwecken. Canova vollendete die erste Version seiner Marmorskulptur "Psyché ranimée par le baiser de l'Amour" im Jahr 1793 und gehört heute zu den Beständen des Louvre in Paris, Inv. Nr. MR 1777. Eine zweite Version, welche vorliegende Bronzeplastik zum Vorbild hat, fertigte Canova zwischen 1794 und 1799 mit geringfügigen Abweichungen (etwa bedeckt das Tuch die Beine Psyches) für den russischen Kunstsammler Prinz Jussupow (1750-1831) an und wird heute in der Hermitage in Sankt Petersburg verwahrt (Inv. Nr. H. CK-1252).

Expert: MMag. Stefan L. Schnöll MMag. Stefan L. Schnöll
+43-664-8106100

Stefan.schnoell@dorotheum.at


Horká linka kupujících Po-Pá: 9.00 - 17.00
linz@dorotheum.at

+43 732 773132 74
Aukce: Kunst & Antiquitäten
Datum: 01.02.2022 - 15:07
Místo konání aukce: Linz
Prohlídka: Online