Vaše verze internetového prohlížeče není aktuální!

Abyste byli schopni využívat plně naše internetové stránky, měli byste si nainstalovat aktuální verzi prohlížeče. Seznam doporučených prohlížečů naleznete zde.



Čís. položky 237


Stulphut für k. u. k. Generale nach der Adj. Vor. 1910/11,


Hut aus schwarzem hochflorigem Seidenfilz ohne Beschädigung und sehr formstabil, Krempe mit der goldenen Hutborte für Generale eingefasst, diese in unbeschädigtem, schönem, leicht angelaufenem Zustand, in den Hutspitzen jeweils eine goldgestickte Rosette mit dem ah. Namenszug FJI, diese ebenfalls ganz leicht angelaufen, Federbusch aus grünen Geierfedern, diese in guter Fasson mit einigen wenigen Bruchfedern, Hutschlinge aus 2 Reihen goldener, farbfrischer, zick-zack dessinierter Borte, in der Spitze ein vergoldeter Generalsknopf, weißes, plissiertes Seidenfutter, darauf der Hersteller Moritz Tiller sowie Eigentumsstempel d. Fa. Broneder, Wien, beiges Schweißleder mit kleineren Einrissen, Tragespuren, die Querriemchen für den Kinnriemen, welcher fehlt, auch eingerissen, dazu der sog. 'große Hutkoffer', am Deckel innen aufgeklebt ein Werbezettel der Hersteller-Fa. 'Blazincic Wien', schön mit leichten Tragespuren, schwarzes Narbenleder, gefüttert mit roter Seide, alle Verschlussriemen u. d. Hauptverschluss intakt, Schlüssel vorhanden, weiters Befestigungsstrumpfen für den Hut (hier die Gummibänder noch elastisch) mit der Lade (schwarz-samten ausgeschlagen) zur Versorgung der einliegenden Generalsfeldbinde für Armee/Landwehr/Kriegsmarine, ah. Namenszug FJI, ca. um 1914, Modell mit feinen äußeren goldenen Bouillonfransen (nur ganz leicht aus der Fasson) und den gold-schwarzen inneren, goldgewebtes Band mit 2 schwarzen Durchzügen, aus farbfrischem Nickelgold, Innenseite mit weißem Seidenripsband gefüttert, Kasten-Klemmschließe früherer Typus mit Adlerornament, leicht gedunkelt, keine Beschädigungen, weiters einem sog. 'Ketterlportepee', ungetragen, gefüttert mit hellem Leder, darauf der Firmenstempel 'Tiller', Quaste und Knopf gänzlich aus feuervergoldetem Metall, ah. Namenszug 'FJI', weiters einem sog. 'Trauerportepee' f. Offiziere, Quaste mit dicken, schwarzen Bouillons, und einer dünnen Reihe goldener Bouillons, Knopf mit schwarzer Gaze umwickelt, darauf der ah. NZ 'FJI', schwarzer ungefütterter Handriemen mit 3 goldenen Durchzügen, dazu ein Trauerabz. (schw. Trauerarmbinde aus Seidenrips), Hut, Feldbinde, Portepees Z I-; Koffer Z II (Ka)

Expert: Harald Kaltenböck, MSc., PhD Harald Kaltenböck, MSc., PhD
+43-1-515 60-520, 544

regina.fensl@dorotheum.at

29.09.2022 - 14:58

Dosažená cena: **
EUR 5.120,-
Vyvolávací cena:
EUR 2.000,-

Stulphut für k. u. k. Generale nach der Adj. Vor. 1910/11,


Hut aus schwarzem hochflorigem Seidenfilz ohne Beschädigung und sehr formstabil, Krempe mit der goldenen Hutborte für Generale eingefasst, diese in unbeschädigtem, schönem, leicht angelaufenem Zustand, in den Hutspitzen jeweils eine goldgestickte Rosette mit dem ah. Namenszug FJI, diese ebenfalls ganz leicht angelaufen, Federbusch aus grünen Geierfedern, diese in guter Fasson mit einigen wenigen Bruchfedern, Hutschlinge aus 2 Reihen goldener, farbfrischer, zick-zack dessinierter Borte, in der Spitze ein vergoldeter Generalsknopf, weißes, plissiertes Seidenfutter, darauf der Hersteller Moritz Tiller sowie Eigentumsstempel d. Fa. Broneder, Wien, beiges Schweißleder mit kleineren Einrissen, Tragespuren, die Querriemchen für den Kinnriemen, welcher fehlt, auch eingerissen, dazu der sog. 'große Hutkoffer', am Deckel innen aufgeklebt ein Werbezettel der Hersteller-Fa. 'Blazincic Wien', schön mit leichten Tragespuren, schwarzes Narbenleder, gefüttert mit roter Seide, alle Verschlussriemen u. d. Hauptverschluss intakt, Schlüssel vorhanden, weiters Befestigungsstrumpfen für den Hut (hier die Gummibänder noch elastisch) mit der Lade (schwarz-samten ausgeschlagen) zur Versorgung der einliegenden Generalsfeldbinde für Armee/Landwehr/Kriegsmarine, ah. Namenszug FJI, ca. um 1914, Modell mit feinen äußeren goldenen Bouillonfransen (nur ganz leicht aus der Fasson) und den gold-schwarzen inneren, goldgewebtes Band mit 2 schwarzen Durchzügen, aus farbfrischem Nickelgold, Innenseite mit weißem Seidenripsband gefüttert, Kasten-Klemmschließe früherer Typus mit Adlerornament, leicht gedunkelt, keine Beschädigungen, weiters einem sog. 'Ketterlportepee', ungetragen, gefüttert mit hellem Leder, darauf der Firmenstempel 'Tiller', Quaste und Knopf gänzlich aus feuervergoldetem Metall, ah. Namenszug 'FJI', weiters einem sog. 'Trauerportepee' f. Offiziere, Quaste mit dicken, schwarzen Bouillons, und einer dünnen Reihe goldener Bouillons, Knopf mit schwarzer Gaze umwickelt, darauf der ah. NZ 'FJI', schwarzer ungefütterter Handriemen mit 3 goldenen Durchzügen, dazu ein Trauerabz. (schw. Trauerarmbinde aus Seidenrips), Hut, Feldbinde, Portepees Z I-; Koffer Z II (Ka)

Expert: Harald Kaltenböck, MSc., PhD Harald Kaltenböck, MSc., PhD
+43-1-515 60-520, 544

regina.fensl@dorotheum.at


Horká linka kupujících Po-Pá: 9.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Aukce: Starožitné zbraně
Datum: 29.09.2022 - 14:58
Místo konání aukce: Wien | Palais Dorotheum
Prohlídka: 22.09. - 29.09.2022


** Kupní cena vč. poplatku kupujícího a DPH

Není již možné podávat příkazy ke koupi přes internet. Aukce se právě připravuje resp. byla již uskutečněna.