Vaše verze internetového prohlížeče není aktuální!

Abyste byli schopni využívat plně naše internetové stránky, měli byste si nainstalovat aktuální verzi prohlížeče. Seznam doporučených prohlížečů naleznete zde.



Čís. položky 48 +


1950 Steyr 380a Mannschaftswagen


Chassis: DA1129
Motor: 36990
Papiere: Österreichische Einzelgenehmigung (historisch)
Prüfgutachten bis 06/2024

Einer von nur ca. 50 gebauten Mannschaftswagen
Tolles Stück österreichische Automobilgeschichte
Umfangreich und hochwertig restauriert


Auf seinem Rücken wurde Österreich nach dem Zweiten Weltkrieg wiederaufgebaut. Die Rede ist vom Steyr Diesel 380, der erste Nachkriegslastwagen mit Dieselmotor aus dem Hause Steyr-Daimler-Puch. Aus 5,7 Liter Hubraum schöpfte der 4-Zylinder Selbstzünder namens WD 413 erst 85, später 90 PS. Es gab den 380er in den unterschiedlichsten Formen, vom Pritschenwagen über den Kipper, Zugmaschine und auch als Autobus. Letzterer war die Basis für etwa 50 offene Mannschaftswagen für die Bundespolizeidirektion, die bei Lohner mit offenen Aufbauten mit Holzsitzbänken versehen wurden.
Dieser seltene Mannschaftswagen wurde an die Bundespolizeidirektion Innsbruck ausgeliefert. Schon im Besitz des Einbringers wurde der Steyr 380 in den frühen 2000er Jahren komplett restauriert. Den Abschluss fand das beeindruckende Ergebnis mit einer Einzelgenehmigung als historischer Omnibus (M3) im Jahr 2010. Insgesamt ist der Steyr 380 für 23 Personen zugelassen, von denen vier gegen die Fahrtrichtung sitzen dürfen. Seither hat der Mannschaftswagen vielfach seine Qualitäten als Cabrio im Großformat unter Beweis gestellt und rund 20.000 Kilometer zurückgelegt. Diese Mannschaftswagen sind ein höchst seltenes Stück österreichische Automobilgeschichte, die mit Steyr und Lohner zwei der klingendsten Namen früher Protagonisten in sich vereint.

Allgemeinzustand: Alters- und Gebrauchsspuren, versteckte Mängel nicht ausgeschlossen, ohne Gewähr führ Verkehrs- und Betriebssicherheit, KM-Stand lt. Tacho 604.894

Anmerkung: in den Papieren ist die Leistung mit 95 PS (70 kW) angegeben.

06.12.2022 - 13:15

Vyvolávací cena:
EUR 15.000,-

1950 Steyr 380a Mannschaftswagen


Chassis: DA1129
Motor: 36990
Papiere: Österreichische Einzelgenehmigung (historisch)
Prüfgutachten bis 06/2024

Einer von nur ca. 50 gebauten Mannschaftswagen
Tolles Stück österreichische Automobilgeschichte
Umfangreich und hochwertig restauriert


Auf seinem Rücken wurde Österreich nach dem Zweiten Weltkrieg wiederaufgebaut. Die Rede ist vom Steyr Diesel 380, der erste Nachkriegslastwagen mit Dieselmotor aus dem Hause Steyr-Daimler-Puch. Aus 5,7 Liter Hubraum schöpfte der 4-Zylinder Selbstzünder namens WD 413 erst 85, später 90 PS. Es gab den 380er in den unterschiedlichsten Formen, vom Pritschenwagen über den Kipper, Zugmaschine und auch als Autobus. Letzterer war die Basis für etwa 50 offene Mannschaftswagen für die Bundespolizeidirektion, die bei Lohner mit offenen Aufbauten mit Holzsitzbänken versehen wurden.
Dieser seltene Mannschaftswagen wurde an die Bundespolizeidirektion Innsbruck ausgeliefert. Schon im Besitz des Einbringers wurde der Steyr 380 in den frühen 2000er Jahren komplett restauriert. Den Abschluss fand das beeindruckende Ergebnis mit einer Einzelgenehmigung als historischer Omnibus (M3) im Jahr 2010. Insgesamt ist der Steyr 380 für 23 Personen zugelassen, von denen vier gegen die Fahrtrichtung sitzen dürfen. Seither hat der Mannschaftswagen vielfach seine Qualitäten als Cabrio im Großformat unter Beweis gestellt und rund 20.000 Kilometer zurückgelegt. Diese Mannschaftswagen sind ein höchst seltenes Stück österreichische Automobilgeschichte, die mit Steyr und Lohner zwei der klingendsten Namen früher Protagonisten in sich vereint.

Allgemeinzustand: Alters- und Gebrauchsspuren, versteckte Mängel nicht ausgeschlossen, ohne Gewähr führ Verkehrs- und Betriebssicherheit, KM-Stand lt. Tacho 604.894

Anmerkung: in den Papieren ist die Leistung mit 95 PS (70 kW) angegeben.


Horká linka kupujících Po-Pá: 8.00 - 15.00
technik@dorotheum.at

+43 1 602 04 58
Aukce: Motorová vozidla a technika
Datum: 06.12.2022 - 13:15
Místo konání aukce: Vösendorf
Prohlídka: 30.11. – 06.12.2022