Heinz Mack - Werke kaufen und verkaufen

8. März 1931, Lollar (Deutschland)

Heinz Mack ist ein deutscher Künstler, welcher 1957, gemeinsam mit Otto Piene, die einflussreiche Zero-Bewegung gründete, der sich Günther Uecker 1961 mitanschloss. Bekannt ist er für seine Lichtkunst, optische Kunst und kinetische Kunst. Er lebt und arbeitet in Düsseldorf.

Mack wurde 1931 in Lollar/Hessen geboren und studierte an der Kunstakademie in Düsseldorf Kunst und ab 1953 auch Philosophie an der Universität in Köln. In seinen frühen Arbeiten schuf Mack Gemälde von schwarz-weißen parallelen Linien. Diesen Arbeiten folgten Werke in denen die Leuchtkraft und Bewegung durch Lichtreliefs und Lichtwürfel aus poliertem Aluminium getestet wurden.
In großformatigen Umgebungsarbeiten schuf Heinz Mack Lichtrotoren und Säulen, wie die Säulen die er in der Sahara-Wüste platzierte, oder sein "Licht-und-Bewegung"-Zimmer für die Berliner Industriemesse.

Heinz Mack war Teilnehmer der documenta II und III und war zusammen mit Thomas lenk, Georg Karl Pfahler und Günther Uecker auf der Biennale 1970 in Venedig vertreten. Außerdem schuf er zahlreiche Skulpturen für den öffentlichen Raum.

Das Dorotheum konnte 2015 mit € 295.800 für ein „Relief mit farbigem Plexiglas“ von 1971 einen Spitzenpreis für ein Werk Macks erzielen.