Oskar Mulley - Werke kaufen und verkaufen

22. April 1891, Klagenfurt (Österreich) - 15. Jänner 1949, Garmisch-Partenkirchen (Deutschland)

Oskar Mulley war ein österreichischer Maler der Klassischen Moderne, der vor allem für seine Gemälde von Gebirgslandschaften bekannt geworden ist.

1891 in Klagenfurt geboren, wurde sein künstlerisches Talent bereits früh entdeckt. Nach einem einjährigen Besuch der Städtischen Gewerbeschule in München, inskribierte Mulley an der Akademie der Bildenden Künste Wien, wo er unter Alois Delug und Rudolf Jettmar studierte. Nach seinem Abschluss arbeitete er zunächst als Theatermaler, bevor er 1918 nach Kufstein zog. Trotz anfänglichem Unmuts über die neue Umgebung, entstanden in dieser Zeit seine bekanntesten Werke. Als Themen dominieren Gebirgslandschaften, welche sich meist menschenleer und nur mit Spuren des bäuerlichen Lebens in Form von Höfen und Kapellen präsentieren. Unverkennbar lebendig werden seine farbintensiven Bilder vor allem durch die von ihm verwendete Spachteltechnik. Bereits zu Lebzeiten waren seine Bilder über die österreichischen Landesgrenzen hinaus so beliebt, dass sie zahlreich kopiert wurden und sich Mulley sogar gezwungen sah, einen Plagiatsprozess zu führen. Für sein künstlerisches Schaffen wurde Mulley vielfach ausgezeichnet:
1929 erhielt er den Wiener Volkspreis des Wiener Künstlerhauses und 1937 wurde ihm die Österreichische Goldene Staatsmedaille für Bildende Kunst verliehen.
Er war Mitglied namhafter Künstlervereinigung wie beispielsweise dem Wiener Künstlerhaus und der Wiener Secession. Mit seinem Umzug nach Garmisch-Partenkirchen - seine Heimat bis zu seinem Tod im Jahre 1949 - ging auch eine stilistische Veränderung seiner Malweise einher: in seinem Spätwerk bediente sich der Künstler einer weicheren und fließenden Farbgebung.

Seit einigen Jahren sind Werke von Mulley bei Auktionen des Dorotheum erfolgreich vertreten. Am 31. Mai 2016 wurde sein Gemälde, welches einen Bergbauerhof mit Felswänden im Hintergrund aus den Jahren um 1930 zeigt, im Rahmen einer „Klassischen Moderne“- Auktion, um einen Preis von € 87.500 versteigert.