Lot Nr. 242


Maestro della Fertilità dell'Uovo


(tätig in Brescia im 17. Jahrhundert)
Beim Schuster,
Öl auf Leinwand, 68,5 x 94,5 cm, gerahmt

Dieses Gemälde stellt eine Szene in einer Schusterwerkstatt dar, in der zahlreiche karikierte menschliche und tierische Figuren unterschiedlicher Art sehr lebendig unterschiedliche Rollen spielen. Das Gemälde ist im Grotesken und Absurden anzusiedeln und ist typisch für einen anonymen Maler des 17. Jahrhunderts, der in der Region um Brescia tätig war. Sein Werk wurde mit Faustino Bocchi (1659–1742) verwechselt, doch heute gilt er allgemein als „Der Maestro della Fertilità dell‘Uovo” nach dem Thema eines seiner Gemälde, das sich im Milwaukee Art Museum (Milwaukee, Wisconsin) befindet. Die Arbeiten dieses eigenwilligen Malers zeichnen sich durch Kompositionen ohne jede Perspektive aus, in denen Zwerge und Tiere menschliche Rollen spielen. Diese überlagern sich auf verschiedenen Ebenen in Szenen, die wohl auf metaphorische Bedeutungen anspielen. Auf diesem Bild sind unter anderem ein Truthahn, ein Hahn, ein Frosch und eine Eule zu sehen, die zum reichhaltigen Repertoire an Tiergestalten dieses anonymen Künstlers zählen. In ähnlicher Komplexität findet man sie wieder etwa in dem Gemälde mit Venezianischen Sprichwörtern aus dem John and Mable Ringling Museum of Art, Sarasota.

25.04.2017 - 18:00

Erzielter Preis: **
EUR 56.250,-
Schätzwert:
EUR 6.000,- bis EUR 8.000,-

Maestro della Fertilità dell'Uovo


(tätig in Brescia im 17. Jahrhundert)
Beim Schuster,
Öl auf Leinwand, 68,5 x 94,5 cm, gerahmt

Dieses Gemälde stellt eine Szene in einer Schusterwerkstatt dar, in der zahlreiche karikierte menschliche und tierische Figuren unterschiedlicher Art sehr lebendig unterschiedliche Rollen spielen. Das Gemälde ist im Grotesken und Absurden anzusiedeln und ist typisch für einen anonymen Maler des 17. Jahrhunderts, der in der Region um Brescia tätig war. Sein Werk wurde mit Faustino Bocchi (1659–1742) verwechselt, doch heute gilt er allgemein als „Der Maestro della Fertilità dell‘Uovo” nach dem Thema eines seiner Gemälde, das sich im Milwaukee Art Museum (Milwaukee, Wisconsin) befindet. Die Arbeiten dieses eigenwilligen Malers zeichnen sich durch Kompositionen ohne jede Perspektive aus, in denen Zwerge und Tiere menschliche Rollen spielen. Diese überlagern sich auf verschiedenen Ebenen in Szenen, die wohl auf metaphorische Bedeutungen anspielen. Auf diesem Bild sind unter anderem ein Truthahn, ein Hahn, ein Frosch und eine Eule zu sehen, die zum reichhaltigen Repertoire an Tiergestalten dieses anonymen Künstlers zählen. In ähnlicher Komplexität findet man sie wieder etwa in dem Gemälde mit Venezianischen Sprichwörtern aus dem John and Mable Ringling Museum of Art, Sarasota.


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
old.masters@dorotheum.at

+43 1 515 60 403
Auktion: Alte Meister
Datum: 25.04.2017 - 18:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 15.04. - 25.04.2017


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.