Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 9


Bambara (oder Bamana), Mali: Ein altes Türschloss in Menschen-Gestalt, mit Quer-Riegel.


Bambara (oder Bamana), Mali: Ein altes Türschloss in Menschen-Gestalt, mit Quer-Riegel. - Tribal Art

Ein typisches Türschloss aus hellem, hartem Holz, für einen Hirsespeicher der Bambara, Ackerbauern in der Savanne von Mali. In Form einer menschlichen Figur, die als ‘Wächter’ zu verstehen ist. Die Figur trägt eine hohe Frisur (oder Kopfschmuck) und ein sorgfältig geschnitztes Gesicht mit ernstem Ausdruck. Die Kopf-Zier, der Körper und der Quer-Riegel sind an der Vorderseite mit Bändern aus geritzten Linien und Reihen punzierter Kreise geometrisch verziert. Ein Stück mit außerordentlicher, teils glänzender, alter Gebrauchs-Patina vorne (die blanke Rückseite war am Türblatt befestigt). <brKeine nennenswerten Schäden! <br />H: 48 cm (Figur), B: 41 cm (Quer-Riegel).
1. Hälfte 20. Jh. (ME)

Provenienz:
Österreichische Privatsammlung.

Lit.:
‘Bamana. Afrikanische Kunst aus Mali’ von Jean-Paul Colleyn, Museum Rietberg Zürich, Katalog, Abb. 29, 31, 36, 38.

Provenienz:
Österreichische Privatsammlung.

Lit.:
‘Bamana. Afrikanische Kunst aus Mali’ von Jean-Paul Colleyn, Museum Rietberg Zürich, Katalog, Abb. 29, 31, 36, 38.

Experte: Prof. Erwin Melchardt Prof. Erwin Melchardt
+43-1-515 60-465

erwin.melchardt@dorotheum.at

20.02.2017 - 14:00

Rufpreis:
EUR 700,-

Bambara (oder Bamana), Mali: Ein altes Türschloss in Menschen-Gestalt, mit Quer-Riegel.


Ein typisches Türschloss aus hellem, hartem Holz, für einen Hirsespeicher der Bambara, Ackerbauern in der Savanne von Mali. In Form einer menschlichen Figur, die als ‘Wächter’ zu verstehen ist. Die Figur trägt eine hohe Frisur (oder Kopfschmuck) und ein sorgfältig geschnitztes Gesicht mit ernstem Ausdruck. Die Kopf-Zier, der Körper und der Quer-Riegel sind an der Vorderseite mit Bändern aus geritzten Linien und Reihen punzierter Kreise geometrisch verziert. Ein Stück mit außerordentlicher, teils glänzender, alter Gebrauchs-Patina vorne (die blanke Rückseite war am Türblatt befestigt). <brKeine nennenswerten Schäden! <br />H: 48 cm (Figur), B: 41 cm (Quer-Riegel).
1. Hälfte 20. Jh. (ME)

Provenienz:
Österreichische Privatsammlung.

Lit.:
‘Bamana. Afrikanische Kunst aus Mali’ von Jean-Paul Colleyn, Museum Rietberg Zürich, Katalog, Abb. 29, 31, 36, 38.

Provenienz:
Österreichische Privatsammlung.

Lit.:
‘Bamana. Afrikanische Kunst aus Mali’ von Jean-Paul Colleyn, Museum Rietberg Zürich, Katalog, Abb. 29, 31, 36, 38.

Experte: Prof. Erwin Melchardt Prof. Erwin Melchardt
+43-1-515 60-465

erwin.melchardt@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Tribal Art - Afrika, Orient, Asien, Indonesien, Ozeanien
Datum: 20.02.2017 - 14:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 11.02. - 20.02.2017