Lot Nr. 7104


Verwandlungsschreib- bzw. Nähtisch im Empirestil,


Verwandlungsschreib- bzw. Nähtisch im Empirestil, - Sommerauktion - Möbel, Teppiche und Design

handwerklich qualitätvolle Arbeit Ende 20. Jh. nach Vorbild der aus dem beginnenden 19. Jh. ausgeführten Modelle, kirschfurniertes Weichholzgestell in geschweifter Form auf vierpassig eingezogenem Sockelbrett, schwarz- goldener Karyatidendekor alternierend mit reicher Tuschmalerei im Zargen und oberen Volutenbereich, mittels einer drehbaren Volute wird ein raffinierter Öffnungsmechanismus ausgelöst, weiters mittels drehbarem goldgefasstem Abschlussknauf wird ein Kästchen ausgefahren, dessen 3- schübiger Halbkorpus ausgedreht wird und eine Spiegelwand "freilegt", hinter dieser hochwärts schiebbaren Spiegelwand verbirgt sich wiederum eine Nische mit Balustraden- und Spiegeldekor, unter diesem Kubus befindet sich eine Lade mit Fachteilen und aufwendigen Tuschmalereien, Zargenlade als Schreiblade mit Innenschüben und Fachteilen konzipiert, Nährollen, Abdeckplättchen etc., ca. 150 x 62 x 62 cm. (DOC)

Hervorragende tischlerische Arbeit!

Experte: Alexander Doczy Alexander Doczy
+43-1-515 60-302

alexander.doczy@dorotheum.at

03.08.2016 - 15:00

Rufpreis:
EUR 7.000,-

Verwandlungsschreib- bzw. Nähtisch im Empirestil,


handwerklich qualitätvolle Arbeit Ende 20. Jh. nach Vorbild der aus dem beginnenden 19. Jh. ausgeführten Modelle, kirschfurniertes Weichholzgestell in geschweifter Form auf vierpassig eingezogenem Sockelbrett, schwarz- goldener Karyatidendekor alternierend mit reicher Tuschmalerei im Zargen und oberen Volutenbereich, mittels einer drehbaren Volute wird ein raffinierter Öffnungsmechanismus ausgelöst, weiters mittels drehbarem goldgefasstem Abschlussknauf wird ein Kästchen ausgefahren, dessen 3- schübiger Halbkorpus ausgedreht wird und eine Spiegelwand "freilegt", hinter dieser hochwärts schiebbaren Spiegelwand verbirgt sich wiederum eine Nische mit Balustraden- und Spiegeldekor, unter diesem Kubus befindet sich eine Lade mit Fachteilen und aufwendigen Tuschmalereien, Zargenlade als Schreiblade mit Innenschüben und Fachteilen konzipiert, Nährollen, Abdeckplättchen etc., ca. 150 x 62 x 62 cm. (DOC)

Hervorragende tischlerische Arbeit!

Experte: Alexander Doczy Alexander Doczy
+43-1-515 60-302

alexander.doczy@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
moebel@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Sommerauktion - Möbel, Teppiche und Design
Datum: 03.08.2016 - 15:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 29.07. - 03.08.2016