Lot Nr. 641


Getulio Alviani *


Getulio Alviani * - Zeitgenössische Kunst, Teil 1

(Udine 1939 geb.)
Superficie a testura vibratile, 1971, rücks. signiert und betitelt Getulio Alviani, rücks. gestempelt Getulio Alviani 71076, Aluminium auf Holz, 72 x 72 cm, ger., (AR)

Fotozertifikat vom Künstler signiert

Provenienz:
Modern Art Agency Lucio Amelio, Neapel (auf der Rückseite Klebezettel, Stempel und Signatur)
Valmore Studio d’Arte, Vicenza (rücks. Klebezettel und Stempel)
Anti Galleria d’arte contemporanea, Mestre, Venedig (Zertifikat vom Künstler signiert)
Europäische Privatsammlung

Während der 1950er war die ‚einfache Kunst’ in der Welt der damals amerikanisch beeinflussten zeitgenössischen Kunst weitverbreitet. Bekannt als ‚informelle Kunst’ war sie derart, dass jeder sie produzieren konnte […] Zur selben Zeit jedoch kämpften vereinzelt Individuen überall auf der Welt gegen diese allgemeine Tendenz an. Es waren junge Künstler, die oft an erstaunlich weit voneinander entfernten Orten wie Ulm oder Cholet, Padua oder Udine, oder in Metropolen wie Paris, Wien, Mailand oder Düsseldorf, arbeiteten. Sie waren nicht nur in Europa präsent, sondern auch in Lateinamerika und im sogenannten Ost-Block.
(Getulio Alviani, zitiert aus „Le Nuove Tendenze“ Katalog der Ausstellung im 10 A.M. ART, Mailand, 2014)

01.06.2016 - 19:00

Schätzwert:
EUR 45.000,- bis EUR 65.000,-

Getulio Alviani *


(Udine 1939 geb.)
Superficie a testura vibratile, 1971, rücks. signiert und betitelt Getulio Alviani, rücks. gestempelt Getulio Alviani 71076, Aluminium auf Holz, 72 x 72 cm, ger., (AR)

Fotozertifikat vom Künstler signiert

Provenienz:
Modern Art Agency Lucio Amelio, Neapel (auf der Rückseite Klebezettel, Stempel und Signatur)
Valmore Studio d’Arte, Vicenza (rücks. Klebezettel und Stempel)
Anti Galleria d’arte contemporanea, Mestre, Venedig (Zertifikat vom Künstler signiert)
Europäische Privatsammlung

Während der 1950er war die ‚einfache Kunst’ in der Welt der damals amerikanisch beeinflussten zeitgenössischen Kunst weitverbreitet. Bekannt als ‚informelle Kunst’ war sie derart, dass jeder sie produzieren konnte […] Zur selben Zeit jedoch kämpften vereinzelt Individuen überall auf der Welt gegen diese allgemeine Tendenz an. Es waren junge Künstler, die oft an erstaunlich weit voneinander entfernten Orten wie Ulm oder Cholet, Padua oder Udine, oder in Metropolen wie Paris, Wien, Mailand oder Düsseldorf, arbeiteten. Sie waren nicht nur in Europa präsent, sondern auch in Lateinamerika und im sogenannten Ost-Block.
(Getulio Alviani, zitiert aus „Le Nuove Tendenze“ Katalog der Ausstellung im 10 A.M. ART, Mailand, 2014)


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Zeitgenössische Kunst, Teil 1
Datum: 01.06.2016 - 19:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 21.05. - 01.06.2016