Lot Nr. 640


Marina Apollonio *


(Triest 1940 geb.)
Dinamica circolare 6 KN, 1966–69, rücks. signiert, betitelt und datiert m. apollonio 1966/69, Emaillefarbe auf Tafel, Drehmechanismus, Dm. 64 cm, (AR)

Fotozertifikat von der Künstlerin signiert, Padua, 18. September 2011

Provenienz:
Europäische Privatsammlung

Ausgestellt:
Brescia, Museo di Santa Giulia, Arte Cinetica, 23. Mai – 8 Juni 2014, Ausst.-Kat. S. 10 mit Abb.

Literatur:
Marina Apollonio. Retrospective exhibition, 10. A. M. ART, Mailand, 10. Januar – 11. April 2015, Ausst.-Kat. S. 98 mit Abb.

Anmerkung:
Die hier präsentierte Arbeit charakterisiert sich durch den fehlenden schwarzen Hintergrund, der ansonsten den Großteil der „Dinamiche“ Apollonios kennzeichnet.

1965 begann Apollonio mit ihren Studien zur visuellen Kommunikation und Wahrnehmung, für die ihre frühen „Dinamiche Circolari“ beispielhaft zum Exempel stehen. Nachdem sie sich für eine die Form des Kreises entschieden hatte, untersuchte die Künstlerin mögliche strukturelle Annäherungen, um diese zu beleben und erzielte dabei das beste Ergebnis, indem sie ihre Mittel sparsam einsetzte. Diese Kunstwerke veranlassen ihre Betrachter sicherlich nicht zu symbolischen Interpretationen; Apollonio zielt auf eine sehr präzise kommunikative Funktion auf einer rein visuellen Ebene ab, ganz im Gegensatz zu jeglicher expressiven Form der Abstraktion. Mit ihren „Dinamiche Circolari“ erweckt die Künstlerin Strukturen zum Leben, die in der Wahrnehmung ihrer Betrachter zu dynamischen, sich verschiebenden Räumen werden.

01.06.2016 - 19:00

Erzielter Preis: **
EUR 68.750,-
Schätzwert:
EUR 55.000,- bis EUR 75.000,-

Marina Apollonio *


(Triest 1940 geb.)
Dinamica circolare 6 KN, 1966–69, rücks. signiert, betitelt und datiert m. apollonio 1966/69, Emaillefarbe auf Tafel, Drehmechanismus, Dm. 64 cm, (AR)

Fotozertifikat von der Künstlerin signiert, Padua, 18. September 2011

Provenienz:
Europäische Privatsammlung

Ausgestellt:
Brescia, Museo di Santa Giulia, Arte Cinetica, 23. Mai – 8 Juni 2014, Ausst.-Kat. S. 10 mit Abb.

Literatur:
Marina Apollonio. Retrospective exhibition, 10. A. M. ART, Mailand, 10. Januar – 11. April 2015, Ausst.-Kat. S. 98 mit Abb.

Anmerkung:
Die hier präsentierte Arbeit charakterisiert sich durch den fehlenden schwarzen Hintergrund, der ansonsten den Großteil der „Dinamiche“ Apollonios kennzeichnet.

1965 begann Apollonio mit ihren Studien zur visuellen Kommunikation und Wahrnehmung, für die ihre frühen „Dinamiche Circolari“ beispielhaft zum Exempel stehen. Nachdem sie sich für eine die Form des Kreises entschieden hatte, untersuchte die Künstlerin mögliche strukturelle Annäherungen, um diese zu beleben und erzielte dabei das beste Ergebnis, indem sie ihre Mittel sparsam einsetzte. Diese Kunstwerke veranlassen ihre Betrachter sicherlich nicht zu symbolischen Interpretationen; Apollonio zielt auf eine sehr präzise kommunikative Funktion auf einer rein visuellen Ebene ab, ganz im Gegensatz zu jeglicher expressiven Form der Abstraktion. Mit ihren „Dinamiche Circolari“ erweckt die Künstlerin Strukturen zum Leben, die in der Wahrnehmung ihrer Betrachter zu dynamischen, sich verschiebenden Räumen werden.


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Zeitgenössische Kunst, Teil 1
Datum: 01.06.2016 - 19:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 21.05. - 01.06.2016


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.