Lot Nr. 514


Giacomo Balla *


Giacomo Balla * - Klassische Moderne

(Turin 1871–1958 Rom)
„Linea di velocità“, 1914, signiert, datiert, Balla 1914, rücks. betitelt, signiert, datiert Linea di velocità astratta Balla 1914, Tempera auf schwarzem Papier, 18 x 24 cm, ger., (AR)

Wir danken Frau Elena Gigli für die Bestätigung der Authentizität dieses Werkes.

Fotozertifikat:
Galleria Fonte d’Abisso Arte, Mailand, 31. Mai 1991

Provenienz:
Casa Balla, Rom, Archiv-Nr. 39 (auf der Rückseite Klebezettel)
Barbara Mathes Gallery Inc, New York (auf der Rückseite Klebezettel)
Galleria Fonte d’Abisso, Mailand
Privatsammlung, Italien (Brief von Fagiolo dell’Arco an den Besitzer)
Europäische Privatsammlung

Ausstellung:
Livorno, Galleria d’arte contemporanea Peccolo, Giacomo Balla, 19. Juni 1971, Ausst.-Kat. Nr. 6 (rückseitig Etikett)
Universität Newcastle, Hatton Gallery, 4. November - 9. Dezember 1972, Edinburgh Royal Scottish Academy, 17. Dezember 1972 – 14. Januar 1973, Ausstellung italienischer Futuristen, Ausst.-Kat. Nr. 11 (auf der Rückseite Klebezettel)
Paris, Galerie Arts/ Contacts, Dynamique et creativité du Futurisme, 10. Oktober - 10. November 1973 (auf der Rückseite Klebezettel)
Cortina D’Ampezzo, Galleria Falsetti, Omaggio a Giacomo Balla, 1974 – 1975, Ausst.-Kat., Enrico Crispolti (Kurator), Nr. V mit Abb.
Mailand, Galleria Fonte d’Abisso, Archivi futuristi, 7. April - 14. Juli 1990, Ausst.-Kat. S. 24, Nr. 3 mit mit Abb. (auf der Rückseite Klebezettel)
Frankfurt, Schirn Kunsthalle, Occultismo e Avanguardia da Munch a Mondrian 1900 – 1915, 3. Juni -27. August 1995, S. 465, Nr. 373 mit Abb. (auf der Rückseite Klebezettel)
Mailand, Galleria Fonte D’abisso, Universo meccanico. Il futurismo attorno a Balla, Depero, Prampolini, 27. März - 31. Mai 2003, Ausst.-Kat. S. 23, Nr. mit Abb. (auf der Rückseite Etikett),
Mailand, Palazzo Reale, Balla. La Modernità futurista, 15. Februar - 2. Juni 2008, Ausst.-Kat. Nr. II, 43 mit Abb.

Literatur:
M. Drudi Gambillo, T. Fiori, Archivi del Futurismo, Bd. II, De Luca (Hrsg.), Mondadori (Hrsg.), Rom, Mailand, 1962, Nr. 132
G. Lista, Balla. Galleria Fonte d’Abisso Edizioni, Modena 1982, S. 214, Nr. 363 mit Abb.

Im Jahr 1913 versteigerte Balla all seine figurativen Werke, indem er erklärte: „Balla ist tot. Hier werden seine Werke zum Kauf angeboten“
(vgl. Pontus Hulten (Hrsg.), Futurismo e Futurismi, Bompiani 1992)

Aus einer bedeutenden Privatsammlung

Experte: Alessandro Rizzi Alessandro Rizzi
+39-02-303 52 41

alessandro.rizzi@dorotheum.it

24.11.2015 - 18:00

Erzielter Preis: **
EUR 77.500,-
Schätzwert:
EUR 60.000,- bis EUR 80.000,-

Giacomo Balla *


(Turin 1871–1958 Rom)
„Linea di velocità“, 1914, signiert, datiert, Balla 1914, rücks. betitelt, signiert, datiert Linea di velocità astratta Balla 1914, Tempera auf schwarzem Papier, 18 x 24 cm, ger., (AR)

Wir danken Frau Elena Gigli für die Bestätigung der Authentizität dieses Werkes.

Fotozertifikat:
Galleria Fonte d’Abisso Arte, Mailand, 31. Mai 1991

Provenienz:
Casa Balla, Rom, Archiv-Nr. 39 (auf der Rückseite Klebezettel)
Barbara Mathes Gallery Inc, New York (auf der Rückseite Klebezettel)
Galleria Fonte d’Abisso, Mailand
Privatsammlung, Italien (Brief von Fagiolo dell’Arco an den Besitzer)
Europäische Privatsammlung

Ausstellung:
Livorno, Galleria d’arte contemporanea Peccolo, Giacomo Balla, 19. Juni 1971, Ausst.-Kat. Nr. 6 (rückseitig Etikett)
Universität Newcastle, Hatton Gallery, 4. November - 9. Dezember 1972, Edinburgh Royal Scottish Academy, 17. Dezember 1972 – 14. Januar 1973, Ausstellung italienischer Futuristen, Ausst.-Kat. Nr. 11 (auf der Rückseite Klebezettel)
Paris, Galerie Arts/ Contacts, Dynamique et creativité du Futurisme, 10. Oktober - 10. November 1973 (auf der Rückseite Klebezettel)
Cortina D’Ampezzo, Galleria Falsetti, Omaggio a Giacomo Balla, 1974 – 1975, Ausst.-Kat., Enrico Crispolti (Kurator), Nr. V mit Abb.
Mailand, Galleria Fonte d’Abisso, Archivi futuristi, 7. April - 14. Juli 1990, Ausst.-Kat. S. 24, Nr. 3 mit mit Abb. (auf der Rückseite Klebezettel)
Frankfurt, Schirn Kunsthalle, Occultismo e Avanguardia da Munch a Mondrian 1900 – 1915, 3. Juni -27. August 1995, S. 465, Nr. 373 mit Abb. (auf der Rückseite Klebezettel)
Mailand, Galleria Fonte D’abisso, Universo meccanico. Il futurismo attorno a Balla, Depero, Prampolini, 27. März - 31. Mai 2003, Ausst.-Kat. S. 23, Nr. mit Abb. (auf der Rückseite Etikett),
Mailand, Palazzo Reale, Balla. La Modernità futurista, 15. Februar - 2. Juni 2008, Ausst.-Kat. Nr. II, 43 mit Abb.

Literatur:
M. Drudi Gambillo, T. Fiori, Archivi del Futurismo, Bd. II, De Luca (Hrsg.), Mondadori (Hrsg.), Rom, Mailand, 1962, Nr. 132
G. Lista, Balla. Galleria Fonte d’Abisso Edizioni, Modena 1982, S. 214, Nr. 363 mit Abb.

Im Jahr 1913 versteigerte Balla all seine figurativen Werke, indem er erklärte: „Balla ist tot. Hier werden seine Werke zum Kauf angeboten“
(vgl. Pontus Hulten (Hrsg.), Futurismo e Futurismi, Bompiani 1992)

Aus einer bedeutenden Privatsammlung

Experte: Alessandro Rizzi Alessandro Rizzi
+39-02-303 52 41

alessandro.rizzi@dorotheum.it


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Klassische Moderne
Datum: 24.11.2015 - 18:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 14.11. - 24.11.2015


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.