Lot Nr. 144


Hirschfänger,


Hirschfänger, - Historische Waffen, Militaria, Schwerpunkt Österreich (Ungarn) und Kronländer vom 15. Bis zum 20. Jh.

2. Hälfte 18. Jh., 64,5 cm lange Rückenklinge, beidseitig gekehlt, Klingenansatz graviert mit Jagdmotiv und der Inschrift 'Ein Jäger hat allzeit Verlangen mit wenig Mühe viel zu fangen' (z. T. verwischt, unleserlich), gekantet, eiserne Parierstange mit kleinem, abwärts gewölbtem Stichblatt, Griffring und Knauf ebenfalls aus Eisen, Hirschhorngriff, schwarze Lederscheide, Mundstück und Schuh aus Eisen, herzförmiger Trageknopf, lederne Steckkuppel, der Riemen unkomplett, Scheidenleder krakeliert, patiniert, (He)

Experte: Karl Hellmer Karl Hellmer
+43-1-515 60-322, 544

regina.fensl@dorotheum.at

09.11.2015 - 14:00

Rufpreis:
EUR 340,-

Hirschfänger,


2. Hälfte 18. Jh., 64,5 cm lange Rückenklinge, beidseitig gekehlt, Klingenansatz graviert mit Jagdmotiv und der Inschrift 'Ein Jäger hat allzeit Verlangen mit wenig Mühe viel zu fangen' (z. T. verwischt, unleserlich), gekantet, eiserne Parierstange mit kleinem, abwärts gewölbtem Stichblatt, Griffring und Knauf ebenfalls aus Eisen, Hirschhorngriff, schwarze Lederscheide, Mundstück und Schuh aus Eisen, herzförmiger Trageknopf, lederne Steckkuppel, der Riemen unkomplett, Scheidenleder krakeliert, patiniert, (He)

Experte: Karl Hellmer Karl Hellmer
+43-1-515 60-322, 544

regina.fensl@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200