Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 17


Hans von Aachen, Umkreis


Hans von Aachen, Umkreis - Alte Meister

(Köln 1552–1615 Prag)
Porträt eines Herren,
Öl auf Holz, 55 x 43,5 cm, gerahmt

Provenienz:
Europäische Privatsammlung

Thomas DaCosta Kaufmann hat darauf hingewiesen, dass der hier dargestellte Mann sehr große Ähnlichkeit mit dem holländischen Goldschmied Jacques Bylivelt (1550–1603) aufweist, der sich von Hans von Aachen porträtieren ließ (siehe Hans von Aachen (1552–1615), Court Artist in Europe, in: T. Fusenig/A. Taatgen/H. Becker (Hrsg.), Aachen/München 2010, Abb. 75, S. 68, Nr. 21). Bylivelt, in Italien als Jacopo Bilivert bekannt, war Hofkünstler der Familie Medici und ab 1573 in Florenz tätig. Er war der Vater des Künstlers Giovanni Bilivert. Hans von Aachen malte das Porträt des Goldschmieds, das sich heute im Suermondt-Ludwig-Museum in Aachen befindet (Inv.-Nr. 1612), vermutlich 1586, vor dessen Abreise nach Florenz.

Der Dargestellte trägt ein schwarzes Satingewand mit der im frühen 17. Jahrhundert beliebten Spitzenkrause nach der spanischen Mode. In beiden Bildern, die zudem ähnliche Maße aufweisen, blickt der Dargestellte nach links, wobei das Gesicht leicht gedreht ist. Thomas DaCosta Kaufmann zieht in Erwägung, dass das vorliegende Porträt von einem um 1600 in Florenz tätigen Künstler ausgeführt wurde.

20.10.2015 - 18:00

Schätzwert:
EUR 30.000,- bis EUR 40.000,-

Hans von Aachen, Umkreis


(Köln 1552–1615 Prag)
Porträt eines Herren,
Öl auf Holz, 55 x 43,5 cm, gerahmt

Provenienz:
Europäische Privatsammlung

Thomas DaCosta Kaufmann hat darauf hingewiesen, dass der hier dargestellte Mann sehr große Ähnlichkeit mit dem holländischen Goldschmied Jacques Bylivelt (1550–1603) aufweist, der sich von Hans von Aachen porträtieren ließ (siehe Hans von Aachen (1552–1615), Court Artist in Europe, in: T. Fusenig/A. Taatgen/H. Becker (Hrsg.), Aachen/München 2010, Abb. 75, S. 68, Nr. 21). Bylivelt, in Italien als Jacopo Bilivert bekannt, war Hofkünstler der Familie Medici und ab 1573 in Florenz tätig. Er war der Vater des Künstlers Giovanni Bilivert. Hans von Aachen malte das Porträt des Goldschmieds, das sich heute im Suermondt-Ludwig-Museum in Aachen befindet (Inv.-Nr. 1612), vermutlich 1586, vor dessen Abreise nach Florenz.

Der Dargestellte trägt ein schwarzes Satingewand mit der im frühen 17. Jahrhundert beliebten Spitzenkrause nach der spanischen Mode. In beiden Bildern, die zudem ähnliche Maße aufweisen, blickt der Dargestellte nach links, wobei das Gesicht leicht gedreht ist. Thomas DaCosta Kaufmann zieht in Erwägung, dass das vorliegende Porträt von einem um 1600 in Florenz tätigen Künstler ausgeführt wurde.


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
old.masters@dorotheum.at

+43 1 515 60 403
Auktion: Alte Meister
Datum: 20.10.2015 - 18:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 10.10. - 20.10.2015