Lot Nr. 1262


Gustave Adolphe Grau


Gustave Adolphe Grau - Gemälde des 19. Jahrhunderts

(Haubourdin 1873–1919 Champrosay)
Die Bogenschützen, signiert, datiert G. A. Grau 1904, Öl auf Leinwand, 94 x 124 cm, leicht beschädigt, kleine Farbabblätterungen, Leistenrahmung, (Rei)

Gustave Adolphe Grau war Schüler von Leon Bonnat (1833–1922) und Albert Maignan(1845–1908). Neben historische Sujets malte er auch Portraits, Landschaften und Genreszenen. Gustave Geffroy, der französische Kritiker, Gründungsmitglied der Akademie Goncourt, schrieb 1905 in seinen Cahiers d’Art et de Litterature:... hat ein ganz besonderes Talent... und ein Tiefes Gespür für das Leben der Menschenmenge... das Licht verteilt sich mit Genauigkeit auf die lebhaften Gruppen. Menschenmengen haben einen eigenen Charme... es ist sehr schwierig dies wiederzugeben... Herr Grau ist darin hervorragend”. Grau wurde mehrmals im Pariser Salon ausgestellt (1903, 1904 und 1905).

Expertin: Mag. Dimitra Reimüller Mag. Dimitra Reimüller
+43-1-515 60-355

19c.paintings@dorotheum.at

22.10.2015 - 18:00

Erzielter Preis: **
EUR 6.250,-
Schätzwert:
EUR 5.000,- bis EUR 7.000,-

Gustave Adolphe Grau


(Haubourdin 1873–1919 Champrosay)
Die Bogenschützen, signiert, datiert G. A. Grau 1904, Öl auf Leinwand, 94 x 124 cm, leicht beschädigt, kleine Farbabblätterungen, Leistenrahmung, (Rei)

Gustave Adolphe Grau war Schüler von Leon Bonnat (1833–1922) und Albert Maignan(1845–1908). Neben historische Sujets malte er auch Portraits, Landschaften und Genreszenen. Gustave Geffroy, der französische Kritiker, Gründungsmitglied der Akademie Goncourt, schrieb 1905 in seinen Cahiers d’Art et de Litterature:... hat ein ganz besonderes Talent... und ein Tiefes Gespür für das Leben der Menschenmenge... das Licht verteilt sich mit Genauigkeit auf die lebhaften Gruppen. Menschenmengen haben einen eigenen Charme... es ist sehr schwierig dies wiederzugeben... Herr Grau ist darin hervorragend”. Grau wurde mehrmals im Pariser Salon ausgestellt (1903, 1904 und 1905).

Expertin: Mag. Dimitra Reimüller Mag. Dimitra Reimüller
+43-1-515 60-355

19c.paintings@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Gemälde des 19. Jahrhunderts
Datum: 22.10.2015 - 18:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 10.10. - 22.10.2015


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.