Lot Nr. 25


Hahn-Doppelflinte, unbekannter, möglicherweise Ferlacher Hersteller,


Hahn-Doppelflinte, unbekannter, möglicherweise Ferlacher Hersteller, - Jagd-, Sport- und Sammlerwaffen

Kal.: 16 (möglicherweise 16/65), Nr.: 178, Lauflänge: 717 mm, Gewicht: 2760 g, Doppelabzug, doppelte Laufhakenverriegelung und Schienenverlängerung mit Greenerverschluß, ehemals buntgehärtete und nun blanke Basküle, Hähne und Züngelplatte, Abzugsbügel, Schlüssel und Vorderteil mit umfangreicher, geäzter und nachgravierter Randstich-, Rosetten-, 'Aldegreverlaub'- und Tierstückgravur, der Schaft aus Nußholz mit Pistolengriff, Fischhaut, Deutscher Backe und Schaftkappe aus schwarzem Kunststoff, Riemenbügel, Schaftlänge: 346 mm, gebraucht, die Stahlteile außen blank und stellenweise fleckig oder flugrostig und an einigen wenigen Stellen mit kleinen Närbchen, die Läufe innen ebenfalls mit Närbchen, das Laufbündel mit leichtem Spiel in der Basküle, der Schaft mit Gebrauchsspuren, Kratzern, Dellen und einem kleinen ausgebrochenem Stück an der Schaftunterseite im Bereich der Schaftkappe, Ferlacher Beschuß aus dem Jahr 1930, ohne gültigen Beschuß, Sammlerwaffe A+M

Experte: Ing. Martin Kruschitz Ing. Martin Kruschitz
+43-1-515 60- 558

martin.kruschitz@dorotheum.at

28.06.2014 - 11:00

Erzielter Preis: **
EUR 275,-
Rufpreis:
EUR 90,-

Hahn-Doppelflinte, unbekannter, möglicherweise Ferlacher Hersteller,


Kal.: 16 (möglicherweise 16/65), Nr.: 178, Lauflänge: 717 mm, Gewicht: 2760 g, Doppelabzug, doppelte Laufhakenverriegelung und Schienenverlängerung mit Greenerverschluß, ehemals buntgehärtete und nun blanke Basküle, Hähne und Züngelplatte, Abzugsbügel, Schlüssel und Vorderteil mit umfangreicher, geäzter und nachgravierter Randstich-, Rosetten-, 'Aldegreverlaub'- und Tierstückgravur, der Schaft aus Nußholz mit Pistolengriff, Fischhaut, Deutscher Backe und Schaftkappe aus schwarzem Kunststoff, Riemenbügel, Schaftlänge: 346 mm, gebraucht, die Stahlteile außen blank und stellenweise fleckig oder flugrostig und an einigen wenigen Stellen mit kleinen Närbchen, die Läufe innen ebenfalls mit Närbchen, das Laufbündel mit leichtem Spiel in der Basküle, der Schaft mit Gebrauchsspuren, Kratzern, Dellen und einem kleinen ausgebrochenem Stück an der Schaftunterseite im Bereich der Schaftkappe, Ferlacher Beschuß aus dem Jahr 1930, ohne gültigen Beschuß, Sammlerwaffe A+M

Experte: Ing. Martin Kruschitz Ing. Martin Kruschitz
+43-1-515 60- 558

martin.kruschitz@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Jagd-, Sport- und Sammlerwaffen
Datum: 28.06.2014 - 11:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 21.06. - 28.06.2014


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.