Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 7301


Thangka,


Thangka, - Möbel, Teppiche und dekorative Kunst

Nepal oder Tibet, ca. 120 x 69 cm (inklusive der Rahmenstickerei), 18. Jh. gemaltes Rollbild aus Leinen mit Kalk- und Leimgrundierung und mit drei Stickborten aus der Zeit gerahmt, Thangka in so feiner malerischer Darstellung werden meist nepalesischen Künstlern zugeschrieben, 21 Erscheinungsformen der weiblichen Göttin Tara werden in Tibet verehrt, im Zentrum sitzt die gelbe Tara in Meditationshaltung mit entblößten Oberkörper, der rechte Arm ist mit geöffneter Hand nach vorne gestreckt - als Zeichen der Freizügigkeit, die linke Hand hält eine geöffnete Lotusblüte, ober der Gottheit sitzen drei Buddhas wobei es sich beim Mittleren um den heiligen Tsongkapa handelt, welcher der Gründer der 'Gelbmützen-Sekte' ist, dazu auch der heutige Dalai Lama zählt, an der unteren Reihe drei Gottheiten in der schrecklichen Gestalt, starke Altersspuren mit teils unkenntlicher Malerei, auf maschinellem Stoff aufgezogen.(MA) Lit.: Auktionskatalog Dorotheum, Orientteppiche, Textilien und Tapisserien, September 2011, Lot: 1; S. Kaindel, Mag. E. Allinger, Galerie Asboth, Das göttliche Antlitz, Antike Thangka aus Tibet, 16.-19. Jahrhundert.

28.04.2014 - 15:00

Rufpreis:
EUR 3.000,-

Thangka,


Nepal oder Tibet, ca. 120 x 69 cm (inklusive der Rahmenstickerei), 18. Jh. gemaltes Rollbild aus Leinen mit Kalk- und Leimgrundierung und mit drei Stickborten aus der Zeit gerahmt, Thangka in so feiner malerischer Darstellung werden meist nepalesischen Künstlern zugeschrieben, 21 Erscheinungsformen der weiblichen Göttin Tara werden in Tibet verehrt, im Zentrum sitzt die gelbe Tara in Meditationshaltung mit entblößten Oberkörper, der rechte Arm ist mit geöffneter Hand nach vorne gestreckt - als Zeichen der Freizügigkeit, die linke Hand hält eine geöffnete Lotusblüte, ober der Gottheit sitzen drei Buddhas wobei es sich beim Mittleren um den heiligen Tsongkapa handelt, welcher der Gründer der 'Gelbmützen-Sekte' ist, dazu auch der heutige Dalai Lama zählt, an der unteren Reihe drei Gottheiten in der schrecklichen Gestalt, starke Altersspuren mit teils unkenntlicher Malerei, auf maschinellem Stoff aufgezogen.(MA) Lit.: Auktionskatalog Dorotheum, Orientteppiche, Textilien und Tapisserien, September 2011, Lot: 1; S. Kaindel, Mag. E. Allinger, Galerie Asboth, Das göttliche Antlitz, Antike Thangka aus Tibet, 16.-19. Jahrhundert.


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
moebel@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Möbel, Teppiche und dekorative Kunst
Datum: 28.04.2014 - 15:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 19.04. - 28.04.2014