Lot Nr. 762


Cesare Dandini


Cesare Dandini - Alte Meister

(Florenz 1596–1657)
Bildnis der Vittoria della Rovere, Großherzogin von Toskana - Allegorie des Großmuts,
Öl auf Leinwand, 87,5 x 71,3 cm, gerahmt

Wir danken Frau Dr. Francesca Baldassari, die das vorliegende Gemälde als eigen-händiges Werk Dandinis identifiziert hat. Ein Bericht Dr. Baldassaris liegt bei.
Als “Allegorie der Großmut” ist das vorliegende Gemälde eine interessante Mischung zwischen Porträt und moralischer Botschaft. Es zeigt die Großherzogin, von Juwelen und irdischen Reichtümern umgeben, darunter die großherzogliche Krone. Im Vordergrund hält ein Putto dem Betrachter ein Spruchband mit der Aufschrift „NON LASSAR LA MAGNANIMA TUA IMPRESA“ entgegen. Es handelt sich um ein Zitat aus der letzten Zeile des siebten Verses von Petrarcas Canzoniere. Das Thema ist also die Verkörperung der Tugend des Großmuts in der Person einer Fürstin. Vittoria della Rovere, die letzte ihres Hauses und präsumtive Erbin des Herzogtums Urbino, übte nach dem Tod ihres Gemahls Ferdinand II. großen Einfluss auf ihren Sohn Cosimo III. aus. Für ihn übte sie praktisch die Regentschaft über das Großherzogtum Toskana aus.

Experte: Dr. Alexander Strasoldo Dr. Alexander Strasoldo
+43-1-515 60-556

alexander.strasoldo@dorotheum.at

09.04.2014 - 18:00

Erzielter Preis: **
EUR 8.890,-
Schätzwert:
EUR 10.000,- bis EUR 15.000,-

Cesare Dandini


(Florenz 1596–1657)
Bildnis der Vittoria della Rovere, Großherzogin von Toskana - Allegorie des Großmuts,
Öl auf Leinwand, 87,5 x 71,3 cm, gerahmt

Wir danken Frau Dr. Francesca Baldassari, die das vorliegende Gemälde als eigen-händiges Werk Dandinis identifiziert hat. Ein Bericht Dr. Baldassaris liegt bei.
Als “Allegorie der Großmut” ist das vorliegende Gemälde eine interessante Mischung zwischen Porträt und moralischer Botschaft. Es zeigt die Großherzogin, von Juwelen und irdischen Reichtümern umgeben, darunter die großherzogliche Krone. Im Vordergrund hält ein Putto dem Betrachter ein Spruchband mit der Aufschrift „NON LASSAR LA MAGNANIMA TUA IMPRESA“ entgegen. Es handelt sich um ein Zitat aus der letzten Zeile des siebten Verses von Petrarcas Canzoniere. Das Thema ist also die Verkörperung der Tugend des Großmuts in der Person einer Fürstin. Vittoria della Rovere, die letzte ihres Hauses und präsumtive Erbin des Herzogtums Urbino, übte nach dem Tod ihres Gemahls Ferdinand II. großen Einfluss auf ihren Sohn Cosimo III. aus. Für ihn übte sie praktisch die Regentschaft über das Großherzogtum Toskana aus.

Experte: Dr. Alexander Strasoldo Dr. Alexander Strasoldo
+43-1-515 60-556

alexander.strasoldo@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
old.masters@dorotheum.at

+43 1 515 60 403
Auktion: Alte Meister
Datum: 09.04.2014 - 18:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 29.03. - 09.04.2014


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.