Lot Nr. 60


Emile Charles Hippolyte Vernet-Lecomte


Emile Charles Hippolyte Vernet-Lecomte - Gemälde des 19. Jahrhunderts

(Paris 1821–1900)
Orientalische Schönheit, signiert, datiert E. Vernet Lecomte 1869, Öl auf Leinwand, 117 x 77,5 cm, gerahmt, (GG)

Das vorliegende Lot zeigt Émile Vernet-Lecomtes Fähigkeiten als Portraitmaler in Verbindung mit seinem Talent orientalische Kostüme detailgetreu darzustellen. Wir sehen ein junges Mädchen gehüllt in farbenfrohe Stoffe. Das junge Modell ist im Stehen abgebildet und blickt den Betrachter direkt an.
Vernet-Lecomte war zum ersten Mal im Jahr 1843 im Salon vertreten und im Jahr 1847 stellte er seine ersten Bilder mit rein orientalischen Sujets vor. Seine Kompositionen sind hauptsächlich Frauenportraits, die sowohl für die feine Ausführung der Details, als auch wegen ihrer atemberaubenden Schönheit bemerkenswert sind.
Es ist wahrscheinlich, dass Vernet-Lecomte in die Levante gereist ist.In ihrem Buch The Orientalists Painters erwähnt Lynne Thornton ein Gemälde von Vernet-Lecomte, das 1863 in Kairo gemalt, und nahe legt, dass der Künstler die Region in den 1860er Jahren bereiste.

Experte: Gautier Gendebien Gautier Gendebien
+39-334-777 1603

Gautier.Gendebien@dorotheum.it

08.04.2014 - 18:00

Erzielter Preis: **
EUR 36.900,-
Schätzwert:
EUR 15.000,- bis EUR 20.000,-

Emile Charles Hippolyte Vernet-Lecomte


(Paris 1821–1900)
Orientalische Schönheit, signiert, datiert E. Vernet Lecomte 1869, Öl auf Leinwand, 117 x 77,5 cm, gerahmt, (GG)

Das vorliegende Lot zeigt Émile Vernet-Lecomtes Fähigkeiten als Portraitmaler in Verbindung mit seinem Talent orientalische Kostüme detailgetreu darzustellen. Wir sehen ein junges Mädchen gehüllt in farbenfrohe Stoffe. Das junge Modell ist im Stehen abgebildet und blickt den Betrachter direkt an.
Vernet-Lecomte war zum ersten Mal im Jahr 1843 im Salon vertreten und im Jahr 1847 stellte er seine ersten Bilder mit rein orientalischen Sujets vor. Seine Kompositionen sind hauptsächlich Frauenportraits, die sowohl für die feine Ausführung der Details, als auch wegen ihrer atemberaubenden Schönheit bemerkenswert sind.
Es ist wahrscheinlich, dass Vernet-Lecomte in die Levante gereist ist.In ihrem Buch The Orientalists Painters erwähnt Lynne Thornton ein Gemälde von Vernet-Lecomte, das 1863 in Kairo gemalt, und nahe legt, dass der Künstler die Region in den 1860er Jahren bereiste.

Experte: Gautier Gendebien Gautier Gendebien
+39-334-777 1603

Gautier.Gendebien@dorotheum.it


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Gemälde des 19. Jahrhunderts
Datum: 08.04.2014 - 18:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 29.03. - 08.04.2014


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.