Lot Nr. 631


Giuseppe Bernardino Bison (Palmanova 1762 – 1844 Milano)


Giuseppe Bernardino Bison (Palmanova 1762 – 1844 Milano) - Alte Meister

Blick auf San Marco mit dem Dogenpalast in Venedig, Öl auf Leinwand, 97,5 x 145 cm, gerahmt

Wir danken Dr. Dario Succi, der die Zuschreibung des vorliegenden Gemäldes angeregt hat.

Giuseppe Bernardino Bison war der letzte große Vertreter der legendären venezianischen Veduten- bzw. Ansichtenmalerei des 18. Jahrhunderts. Er baute auf der bestehende Bildsprache auf, die er laut Succi stilistisch mit einer erstaunlichen und unverkennbaren Lebendigkeit erneuerte.

Bei der vorliegenden Vedute handelt es sich um eine launige Interpretation einer der bekanntesten Ansichten Venedigs, die durch Vedutenmaler des 18. Jahrhunderts wie Luca Carlevarjisj, Canaletto, Michele Marieschi und Francesco Guardi in ganz Europa Berühmtheit erlangt hatte. Bei der ikonografischen Quelle, auf die sich Bison bei seiner Vedute beruft, muss es sich um Antonio Visentinis Druckgrafik Das Einlaufen des Bucintoro an der Mole am Himmelfahrtstag gehandelt haben. Diese Darstellung machte auch die Serie von vierzehn Ansichten des Canal Grande komplett, die Canaletto zwischen 1728 und 1733 für Joseph Smith schuf. Sich auf den Stich als Gerüst für seine Vedute stützend, hat Bison ganz frei gearbeitet und ein eigenständiges und originelles Bild geschaffen, auf dem Palladios Chiesa del Redentore hinter dem Dogenpalast erscheint. Der Künstler hat auch an anderen Baudenkmälern wie dem Gefängnis and den Getreidespeichern Veränderungen vorgenommen.

Die vorliegende Ansicht ist somit zum Teil der Fantasie entsprungen und zeichnet sich durch eine betont perspektivische Anordnung und eine genaue Beschreibung der Architekturelemente aus. Bisons Vedute ist eine Rückbesinnung auf die reformerischen Ideale der großen vedutisti, die von dem Wunsch geleitet waren, das visuelle Modell einer idealen Stadt zu schaffen.

17.10.2012 - 18:00

Erzielter Preis: **
EUR 73.500,-
Schätzwert:
EUR 50.000,- bis EUR 70.000,-

Giuseppe Bernardino Bison (Palmanova 1762 – 1844 Milano)


Blick auf San Marco mit dem Dogenpalast in Venedig, Öl auf Leinwand, 97,5 x 145 cm, gerahmt

Wir danken Dr. Dario Succi, der die Zuschreibung des vorliegenden Gemäldes angeregt hat.

Giuseppe Bernardino Bison war der letzte große Vertreter der legendären venezianischen Veduten- bzw. Ansichtenmalerei des 18. Jahrhunderts. Er baute auf der bestehende Bildsprache auf, die er laut Succi stilistisch mit einer erstaunlichen und unverkennbaren Lebendigkeit erneuerte.

Bei der vorliegenden Vedute handelt es sich um eine launige Interpretation einer der bekanntesten Ansichten Venedigs, die durch Vedutenmaler des 18. Jahrhunderts wie Luca Carlevarjisj, Canaletto, Michele Marieschi und Francesco Guardi in ganz Europa Berühmtheit erlangt hatte. Bei der ikonografischen Quelle, auf die sich Bison bei seiner Vedute beruft, muss es sich um Antonio Visentinis Druckgrafik Das Einlaufen des Bucintoro an der Mole am Himmelfahrtstag gehandelt haben. Diese Darstellung machte auch die Serie von vierzehn Ansichten des Canal Grande komplett, die Canaletto zwischen 1728 und 1733 für Joseph Smith schuf. Sich auf den Stich als Gerüst für seine Vedute stützend, hat Bison ganz frei gearbeitet und ein eigenständiges und originelles Bild geschaffen, auf dem Palladios Chiesa del Redentore hinter dem Dogenpalast erscheint. Der Künstler hat auch an anderen Baudenkmälern wie dem Gefängnis and den Getreidespeichern Veränderungen vorgenommen.

Die vorliegende Ansicht ist somit zum Teil der Fantasie entsprungen und zeichnet sich durch eine betont perspektivische Anordnung und eine genaue Beschreibung der Architekturelemente aus. Bisons Vedute ist eine Rückbesinnung auf die reformerischen Ideale der großen vedutisti, die von dem Wunsch geleitet waren, das visuelle Modell einer idealen Stadt zu schaffen.


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
old.masters@dorotheum.at

+43 1 515 60 403
Auktion: Alte Meister
Datum: 17.10.2012 - 18:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 06.10. - 17.10.2012


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.