Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 586


Gaetano Gandolfi (San Matteo della Decima nahe Bologna 1734- 1802 Bologna)


Gaetano Gandolfi (San Matteo della Decima nahe Bologna 1734- 1802 Bologna) - Alte Meister

Bildnis eines Franziskanermönchs, Öl auf Leinwand, 40 x 28,5 cm, gerahmt

Wir danken Frau Professor Donatella Biagi Maino, die die Zuschreibung des vorliegenden Gemäldes nach Prüfung des Originals bestätigt und eine Entstehungszeit um 1764/65 vorgeschlagen hat.

Biagi Maino vermutet, dass der Mönch der vorliegenden Komposition nach dem lebenden Modell gemalt wurde. Der Mangel ikonografischer Attribute erschwert jedoch eine eindeutige Identifizierung.

In Körperhaltung und Gesichtstypus ähnelt die Gestalt anderen Figurendarstellungen in weiter gefassten Kompositionen Gaetanos, zum Beispiel dem hl. Josef des mit 1761 datierten Altarbilds Die Heilige Familie mit einem Bischof in Bologna (Privatsammlung, 152 x 230 cm; siehe D. Biagi Maino, Gaetano Gandolfi, Turin 1995, Abb. 9, Nr. 7). Das vorliegende Gemälde lässt sich auch mit der Buße des hl. Petrus aus den frühen 1760er-Jahren vergleichen (43 x 37,3 cm, Privatsammlung, siehe Biagi Maino, op. cit., Abb. 12, Nr. 8) sowie mit dem um 1763 datierten Hl. Dominik (30 x 37cm, derzeitiger Aufbewahrungsort unbekannt; siehe Biagi Maino, op. cit., Nr. 11, Abb. 10;).

Die vorliegende Komposition zeichnet sich durch einen breiten Pinselstrich und den für Gaetano typischen Kontrast zwischen hellen Tönen – etwa im strahlenden weißen Bart und dem erleuchteten Gesicht – und den dunkeln Farben des Hintergrunds, der Kutte und der Kapuze aus.

17.10.2012 - 18:00

Erzielter Preis: **
EUR 12.500,-
Schätzwert:
EUR 10.000,- bis EUR 15.000,-

Gaetano Gandolfi (San Matteo della Decima nahe Bologna 1734- 1802 Bologna)


Bildnis eines Franziskanermönchs, Öl auf Leinwand, 40 x 28,5 cm, gerahmt

Wir danken Frau Professor Donatella Biagi Maino, die die Zuschreibung des vorliegenden Gemäldes nach Prüfung des Originals bestätigt und eine Entstehungszeit um 1764/65 vorgeschlagen hat.

Biagi Maino vermutet, dass der Mönch der vorliegenden Komposition nach dem lebenden Modell gemalt wurde. Der Mangel ikonografischer Attribute erschwert jedoch eine eindeutige Identifizierung.

In Körperhaltung und Gesichtstypus ähnelt die Gestalt anderen Figurendarstellungen in weiter gefassten Kompositionen Gaetanos, zum Beispiel dem hl. Josef des mit 1761 datierten Altarbilds Die Heilige Familie mit einem Bischof in Bologna (Privatsammlung, 152 x 230 cm; siehe D. Biagi Maino, Gaetano Gandolfi, Turin 1995, Abb. 9, Nr. 7). Das vorliegende Gemälde lässt sich auch mit der Buße des hl. Petrus aus den frühen 1760er-Jahren vergleichen (43 x 37,3 cm, Privatsammlung, siehe Biagi Maino, op. cit., Abb. 12, Nr. 8) sowie mit dem um 1763 datierten Hl. Dominik (30 x 37cm, derzeitiger Aufbewahrungsort unbekannt; siehe Biagi Maino, op. cit., Nr. 11, Abb. 10;).

Die vorliegende Komposition zeichnet sich durch einen breiten Pinselstrich und den für Gaetano typischen Kontrast zwischen hellen Tönen – etwa im strahlenden weißen Bart und dem erleuchteten Gesicht – und den dunkeln Farben des Hintergrunds, der Kutte und der Kapuze aus.


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
old.masters@dorotheum.at

+43 1 515 60 403
Auktion: Alte Meister
Datum: 17.10.2012 - 18:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 06.10. - 17.10.2012


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.