Lot Nr. 126


Henryk Siemiradzki


Henryk Siemiradzki - Gemälde des 19. Jahrhunderts

(Bilhorod b. Charkow 1843-1903Strzalkow) Am Brunnen, signiert H. Siemiradzki pinx., Öl auf Leinwand, 50 x 33,5 cm,gerahmt, (Rei)

Provenienz: Privatbesitz. Die meisten Werke à la antique mit Darstellungen von Frauen am Brunnen wurden von Siemiradzki zwischen 1880-1900 gemalt. Das Bild zeigt nicht allein das typsiche Sujet für diesen Maler: Die Leichtigkeit und die Virtuosität der Pinselführung, große Präzision ohne zu viele Details, die meisterhafte Wiedergabe des Lichtspiels. Gutachten Frau Dr. Tatiana Karpova, August 2010 vorhanden: Die stilistischen Eigenschaften des Bildes stimmen mit denen der authentischen Werke dieses Künstlers überein. Ebenso findet der Aufbau der Farbschicht, die Art der Wiedergabe der Falten der Kleidung, des Laubs, der Oberfläche, des Steins ihre Entsprechung in den Werken Siemiradzki. Die auf der trockenen Farbschicht aufgetragene Signatur stellt eine der Varianten der Signatur dar. Die Komposition "Am Brunnen" gehört zu den so genannten, von den Zeitgenossen besonders geschätzten "antiken Idyllen" Siemiradzkis. Die Handlungsorte dieser Idyllen werden stets in solchen Bildtiteln wie Am Teich, Am Brunnen, Am Schwimmteich wiedergegeben. Siemiradzki wesit auf zahlreiche Brunnen und Springbrunnen, auf das fließende Wasser als das Geräusch, das das Leben in der antiken Stadt ständig begleitete, in diesen Werken hin. Das Bild "Am Brunnen" gehört zu der Gruppe solcher Werke wie "Szene am Brunnen" (1880er-Anfang 1890er Jahre, private Sammlung, Moskau), "Am Brunnen"(1898, Gemäldegalerie, Lvov), "Mädchen am Brunnen" (Skizze, Muzeum narodowe, Krakow), "Am Brunnen" (1880er-1890er Jahre, Leon Wyczolkowski Museum, Bydgoszcz), "Römerinnen am Brunnen"(Muzeum Okregowe, Torun, Polen) "Mädchen am Brunnen" (auch: "Mädchen im Frühling, 1880er-1890er Jahre, private Sammlung, Polen). Wir danken Frau Dr. Olga Sugrobova-Roth für die wissenschaftliche Unterstützung.

Expertin: Mag. Dimitra Reimüller Mag. Dimitra Reimüller
+43-1-515 60-355

19c.paintings@dorotheum.at

12.10.2010 - 18:00

Erzielter Preis: **
EUR 73.500,-
Schätzwert:
EUR 25.000,- bis EUR 35.000,-

Henryk Siemiradzki


(Bilhorod b. Charkow 1843-1903Strzalkow) Am Brunnen, signiert H. Siemiradzki pinx., Öl auf Leinwand, 50 x 33,5 cm,gerahmt, (Rei)

Provenienz: Privatbesitz. Die meisten Werke à la antique mit Darstellungen von Frauen am Brunnen wurden von Siemiradzki zwischen 1880-1900 gemalt. Das Bild zeigt nicht allein das typsiche Sujet für diesen Maler: Die Leichtigkeit und die Virtuosität der Pinselführung, große Präzision ohne zu viele Details, die meisterhafte Wiedergabe des Lichtspiels. Gutachten Frau Dr. Tatiana Karpova, August 2010 vorhanden: Die stilistischen Eigenschaften des Bildes stimmen mit denen der authentischen Werke dieses Künstlers überein. Ebenso findet der Aufbau der Farbschicht, die Art der Wiedergabe der Falten der Kleidung, des Laubs, der Oberfläche, des Steins ihre Entsprechung in den Werken Siemiradzki. Die auf der trockenen Farbschicht aufgetragene Signatur stellt eine der Varianten der Signatur dar. Die Komposition "Am Brunnen" gehört zu den so genannten, von den Zeitgenossen besonders geschätzten "antiken Idyllen" Siemiradzkis. Die Handlungsorte dieser Idyllen werden stets in solchen Bildtiteln wie Am Teich, Am Brunnen, Am Schwimmteich wiedergegeben. Siemiradzki wesit auf zahlreiche Brunnen und Springbrunnen, auf das fließende Wasser als das Geräusch, das das Leben in der antiken Stadt ständig begleitete, in diesen Werken hin. Das Bild "Am Brunnen" gehört zu der Gruppe solcher Werke wie "Szene am Brunnen" (1880er-Anfang 1890er Jahre, private Sammlung, Moskau), "Am Brunnen"(1898, Gemäldegalerie, Lvov), "Mädchen am Brunnen" (Skizze, Muzeum narodowe, Krakow), "Am Brunnen" (1880er-1890er Jahre, Leon Wyczolkowski Museum, Bydgoszcz), "Römerinnen am Brunnen"(Muzeum Okregowe, Torun, Polen) "Mädchen am Brunnen" (auch: "Mädchen im Frühling, 1880er-1890er Jahre, private Sammlung, Polen). Wir danken Frau Dr. Olga Sugrobova-Roth für die wissenschaftliche Unterstützung.

Expertin: Mag. Dimitra Reimüller Mag. Dimitra Reimüller
+43-1-515 60-355

19c.paintings@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Gemälde des 19. Jahrhunderts
Datum: 12.10.2010 - 18:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 02.10. - 12.10.2010


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.