Lot Nr. 254


Blaues Hemd


Blaues Hemd - Historische Waffen, Uniformen, Militaria

samt blauem Kragen für einen Maschinengast der k. u. k. Kriegsmarine nach der Organischen Vorschrift für das Personal der k. u. k. Kriegsmarine, III. Hauptstück, II. Teil, Punkte 177 und 185. Beschreibung; Hemd aus dunkelblauem Schafwollstoff, bestehend aus einem Vorder- und einem Rückenteil, mit einem Schlitz und einem Lauf am unteren Rand. In den Lauf eingezogen ist ein schwarzes Baumwollband zum Zusammenziehen des Stockes, das mittels der freien Enden geknüpft werden kann. Auf dem linken Oberärmel sind zwei waagrechte rote Streifen (Quartierabzeichen des dritten und vierten Quartiers der Backborddivision) aufgenäht, darunter ein aufgenähter, dreiflügeliger Propeller aus kaisergelber Schafwolle, überhöht von einer gelben Kaiserkrone (Spezialitätenabzeichen des Maschinendienstes). Am Vorderteil ist ein Brustausschnitt ausgenommen, der laut Vorschrift dreieckförmig sein sollte, bei diesem Hemd aber eigenmächtig abgerundet wurde. Am Brust- und Rückenausschnitt ist mit sechs schwarzen Blechknöpfen der Kragen aus indanthrenblauem Gradl mit weißem Baumwollfutter angeknöpft. Der Kragenrand ist mit drei parallel laufenden, 0.3 cm breiten weißen Baumwollbörtchen besetzt, in den Kragenecken sind je zwei aus weißer Seide gestickte Distinktionssterne auf (Sonderanfertigung - vorschriftsmäßig müßten die Sterne aus weißem Zelluloid gefertigt sein). Von den beiden kleinen Marineknöpfen am unteren Ende beider Ärmelschlitze ist jeweils nur der untere Knopf vorhanden. Auf dem Kragenfutter rechteckiger schwarzer Stempel 'K. u. K. M. B. A. 1915'. Im Hemd unterhalb des Rückenausschnittes weißer Merkfleck mit dem Namen des Trägers 'Rudolf Ratei'. Auf der Rückseite des Hemdes drei mit dunkelblauem Tuch unterlegte und fachmännisch restaurierte Mottenschabstellen. (Ma)

Experte: Reg. Rat Mag. Friedrich Mayer

09.06.2010 - 15:00

Erzielter Preis: **
EUR 1.188,-
Rufpreis:
EUR 600,-

Blaues Hemd


samt blauem Kragen für einen Maschinengast der k. u. k. Kriegsmarine nach der Organischen Vorschrift für das Personal der k. u. k. Kriegsmarine, III. Hauptstück, II. Teil, Punkte 177 und 185. Beschreibung; Hemd aus dunkelblauem Schafwollstoff, bestehend aus einem Vorder- und einem Rückenteil, mit einem Schlitz und einem Lauf am unteren Rand. In den Lauf eingezogen ist ein schwarzes Baumwollband zum Zusammenziehen des Stockes, das mittels der freien Enden geknüpft werden kann. Auf dem linken Oberärmel sind zwei waagrechte rote Streifen (Quartierabzeichen des dritten und vierten Quartiers der Backborddivision) aufgenäht, darunter ein aufgenähter, dreiflügeliger Propeller aus kaisergelber Schafwolle, überhöht von einer gelben Kaiserkrone (Spezialitätenabzeichen des Maschinendienstes). Am Vorderteil ist ein Brustausschnitt ausgenommen, der laut Vorschrift dreieckförmig sein sollte, bei diesem Hemd aber eigenmächtig abgerundet wurde. Am Brust- und Rückenausschnitt ist mit sechs schwarzen Blechknöpfen der Kragen aus indanthrenblauem Gradl mit weißem Baumwollfutter angeknöpft. Der Kragenrand ist mit drei parallel laufenden, 0.3 cm breiten weißen Baumwollbörtchen besetzt, in den Kragenecken sind je zwei aus weißer Seide gestickte Distinktionssterne auf (Sonderanfertigung - vorschriftsmäßig müßten die Sterne aus weißem Zelluloid gefertigt sein). Von den beiden kleinen Marineknöpfen am unteren Ende beider Ärmelschlitze ist jeweils nur der untere Knopf vorhanden. Auf dem Kragenfutter rechteckiger schwarzer Stempel 'K. u. K. M. B. A. 1915'. Im Hemd unterhalb des Rückenausschnittes weißer Merkfleck mit dem Namen des Trägers 'Rudolf Ratei'. Auf der Rückseite des Hemdes drei mit dunkelblauem Tuch unterlegte und fachmännisch restaurierte Mottenschabstellen. (Ma)

Experte: Reg. Rat Mag. Friedrich Mayer


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Historische Waffen, Uniformen, Militaria
Datum: 09.06.2010 - 15:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 01.06. - 09.06.2010


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.