Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 7


Seitenschloß-Doppelflinte, J. Springer's Erben - Wien,


Seitenschloß-Doppelflinte, J. Springer's Erben - Wien, - Jagd-, Sport- und Sammlerwaffen

Kal.: 12 (möglicherweise 12/65), Nr.: 10306, Lauflänge: 7341 mm, Gewicht: 3710 g, Doppelabzug - das vordere Züngel ist als Gelenkszüngel ausgelegt, Kolbenhalssicherung - im gesicherten Zustand ist teilweise der in Gold eingelegte Schriftzug 'SAFE' erkennbar, Ejektor, doppelte Laufhakenverriegelung, Seitenschlösser nach "Holland & Holland"-Art, buntgehärtete Basküle und Schloßplatten, Züngelplatte, Abzugsbügel, Schlüssel sowie der Vorderteil mit sehr schön gemachter und geschmackvoller Randstich-, Rosetten- und Arabeskengravur, die Züngelplatte beschriftet mit: 'J. SPRINGER’S ERBEN GEWEHRFABRIKANTEN WIEN', die Schloßplatten beschriftet mit:'J. SPRINGER'S ERBEN' sowie 'GEWEHRFABRIKANTEN', das brünierte Laufbündel ebenfalls mit Firmenbeschriftung, an den Laufwurzeln und dem Beginn der Laufschiene ebenfalls Gravuren, die Laufschiene mit Korn aus Bein und Hilfskorn aus Messing, an der Laufunterseite der eingravierte Namen: 'T. KILBY', Englischer Schaft aus Nußwurzelholz mit Fischhaut und belederter Schaftkappe, ohne Riemenbügel, an der Schaftunterseite ein silbernes Monogrammplättchen mit den Buchstaben: 'IL', Schaftlänge:379 mm, gebraucht, sehr guter Erhaltungszustand, die Härtefarben größtenteils verblaßt, die Brünierung des Laufbündels sehr gut erhalten, die Läufe innen in gutem Zustand, die rechte Schlagfeder gebrochen, der Hinterschaft beinahe ohne Gebrauchsspuren, der Vorderschaft mit teilweise abgeriebener Fischhaut, gute, alte Büchsenmacher- und sehr schöne Graveurarbeit, Wiener Beschuß aus dem Jahr 1924 und tschechoslowakischer Beschuß aus dem Jahr 1955 A+M

Experte: Ing. Martin Kruschitz Ing. Martin Kruschitz
+43-1-515 60- 558

martin.kruschitz@dorotheum.at

01.03.2014 - 10:00

Rufpreis:
EUR 2.000,-

Seitenschloß-Doppelflinte, J. Springer's Erben - Wien,


Kal.: 12 (möglicherweise 12/65), Nr.: 10306, Lauflänge: 7341 mm, Gewicht: 3710 g, Doppelabzug - das vordere Züngel ist als Gelenkszüngel ausgelegt, Kolbenhalssicherung - im gesicherten Zustand ist teilweise der in Gold eingelegte Schriftzug 'SAFE' erkennbar, Ejektor, doppelte Laufhakenverriegelung, Seitenschlösser nach "Holland & Holland"-Art, buntgehärtete Basküle und Schloßplatten, Züngelplatte, Abzugsbügel, Schlüssel sowie der Vorderteil mit sehr schön gemachter und geschmackvoller Randstich-, Rosetten- und Arabeskengravur, die Züngelplatte beschriftet mit: 'J. SPRINGER’S ERBEN GEWEHRFABRIKANTEN WIEN', die Schloßplatten beschriftet mit:'J. SPRINGER'S ERBEN' sowie 'GEWEHRFABRIKANTEN', das brünierte Laufbündel ebenfalls mit Firmenbeschriftung, an den Laufwurzeln und dem Beginn der Laufschiene ebenfalls Gravuren, die Laufschiene mit Korn aus Bein und Hilfskorn aus Messing, an der Laufunterseite der eingravierte Namen: 'T. KILBY', Englischer Schaft aus Nußwurzelholz mit Fischhaut und belederter Schaftkappe, ohne Riemenbügel, an der Schaftunterseite ein silbernes Monogrammplättchen mit den Buchstaben: 'IL', Schaftlänge:379 mm, gebraucht, sehr guter Erhaltungszustand, die Härtefarben größtenteils verblaßt, die Brünierung des Laufbündels sehr gut erhalten, die Läufe innen in gutem Zustand, die rechte Schlagfeder gebrochen, der Hinterschaft beinahe ohne Gebrauchsspuren, der Vorderschaft mit teilweise abgeriebener Fischhaut, gute, alte Büchsenmacher- und sehr schöne Graveurarbeit, Wiener Beschuß aus dem Jahr 1924 und tschechoslowakischer Beschuß aus dem Jahr 1955 A+M

Experte: Ing. Martin Kruschitz Ing. Martin Kruschitz
+43-1-515 60- 558

martin.kruschitz@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Jagd-, Sport- und Sammlerwaffen
Datum: 01.03.2014 - 10:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 22.02. - 01.03.2014