Lot Nr. 17


(Franz Ferdinand,


Erzherzog von Österreich-Este, Thronfolger, 1863 - 1914). Sekretariat. Masch. Schreiben m. e. U. des Kanzleichefs Maximilian Freiherr v. Lütgendorf, Wien, 6. 9. 1910, 1 S., Stempel, 4to.

An das Sekretariat des Fürsten Karl Kinsky in Wien: "Seine k. u. k. Hoheit der durchlauchtigste Herr Erzherzog Franz Ferdinand beabsichtigen den Architekten Max Kropf in Wien eventuell zu beschäftigen. Da derselbe für Seine Durchlaucht bereits gearbeitet hat, stellt das Sekretariat im Höchsten Auftrage die diensthöfliche Bitte, anher gütigst in Kürze berichten zu wollen, ob der genannte Baukünstler in Bezug auf Preis und tadellose zeitge rechte Ausführung zu empfehlen wäre, ferner ob derselbe außer dem gothischen Baustyle auch die Renaissance und die sonstige Style beherrscht und ob er in einer oder der anderen Richtung bereits tätig war ...". Beilage: Masch. Dank schreiben des Landes-Hilfsvereins vom Roten Kreuz für das Königreich Böhmen an Fürst Kinsky, Prag, 29. 9. 1908. 1 S., 4to.

An das Sekretariat des Fürsten Karl Kinsky in Wien: "Seine k. u. k. Hoheit der durchlauchtigste Herr Erzherzog Franz Ferdinand beabsichtigen den Architekten Max Kropf in Wien eventuell zu beschäftigen. Da derselbe für Seine Durchlaucht bereits gearbeitet hat, stellt das Sekretariat im Höchsten Auftrage die diensthöfliche Bitte, anher gütigst in Kürze berichten zu wollen, ob der genannte Baukünstler in Bezug auf Preis und tadellose zeitge rechte Ausführung zu empfehlen wäre, ferner ob derselbe außer dem gothischen Baustyle auch die Renaissance und die sonstige Style beherscht und ob er in einer oder der anderen Richtung bereits tätig war ...". Beilage: Masch. Dank schreiben des Landes-Hilfsvereins vom Roten Kreuz für das Königreich Böhmen an Fürst Kinsky, Prag, 29. 9. 1908. 1 S., 4to.

Experte: Mag. Andreas Löbbecke Mag. Andreas Löbbecke
+43-1-515 60-389

books@dorotheum.at

04.06.2018 - 15:00

Rufpreis:
EUR 70,-

(Franz Ferdinand,


Erzherzog von Österreich-Este, Thronfolger, 1863 - 1914). Sekretariat. Masch. Schreiben m. e. U. des Kanzleichefs Maximilian Freiherr v. Lütgendorf, Wien, 6. 9. 1910, 1 S., Stempel, 4to.

An das Sekretariat des Fürsten Karl Kinsky in Wien: "Seine k. u. k. Hoheit der durchlauchtigste Herr Erzherzog Franz Ferdinand beabsichtigen den Architekten Max Kropf in Wien eventuell zu beschäftigen. Da derselbe für Seine Durchlaucht bereits gearbeitet hat, stellt das Sekretariat im Höchsten Auftrage die diensthöfliche Bitte, anher gütigst in Kürze berichten zu wollen, ob der genannte Baukünstler in Bezug auf Preis und tadellose zeitge rechte Ausführung zu empfehlen wäre, ferner ob derselbe außer dem gothischen Baustyle auch die Renaissance und die sonstige Style beherrscht und ob er in einer oder der anderen Richtung bereits tätig war ...". Beilage: Masch. Dank schreiben des Landes-Hilfsvereins vom Roten Kreuz für das Königreich Böhmen an Fürst Kinsky, Prag, 29. 9. 1908. 1 S., 4to.

An das Sekretariat des Fürsten Karl Kinsky in Wien: "Seine k. u. k. Hoheit der durchlauchtigste Herr Erzherzog Franz Ferdinand beabsichtigen den Architekten Max Kropf in Wien eventuell zu beschäftigen. Da derselbe für Seine Durchlaucht bereits gearbeitet hat, stellt das Sekretariat im Höchsten Auftrage die diensthöfliche Bitte, anher gütigst in Kürze berichten zu wollen, ob der genannte Baukünstler in Bezug auf Preis und tadellose zeitge rechte Ausführung zu empfehlen wäre, ferner ob derselbe außer dem gothischen Baustyle auch die Renaissance und die sonstige Style beherscht und ob er in einer oder der anderen Richtung bereits tätig war ...". Beilage: Masch. Dank schreiben des Landes-Hilfsvereins vom Roten Kreuz für das Königreich Böhmen an Fürst Kinsky, Prag, 29. 9. 1908. 1 S., 4to.

Experte: Mag. Andreas Löbbecke Mag. Andreas Löbbecke
+43-1-515 60-389

books@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 10.00 - 18.00
stamps@dorotheum.at

+43 1 515 60 323
Auktion: Autographen, Handschriften, Urkunden
Datum: 04.06.2018 - 15:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 29.05. - 04.06.2018