Lot Nr. 1511 #


Agostino Bonalumi *


Agostino Bonalumi * - Zeitgenössische Kunst

(Vimercate/Monza 1935 geb.) Bianco, rückseitig signiert, datiert A. Bonalumi 65, Vinylic Tempera auf strukturierter Leinwand, 110 x 100 cm, (PP)

Fotozertifikat:
Archivio Bonalumi, Mailand, Archiv-Nr. 65–049 mit Signatur des Künstlers

Das Werk ist beim Archivio Bonalumi, Mailand, unter der Nummer 65–049 registriert.

Provenienz:
Galerie Thelen, Köln (rückseitig Aufkleber)
Privatsammlung, USA

Bonalumi zählt zu den wichtigsten Künstlern der italienischen Avantgarde. Mitte der 1950er Jahre lernt Bonalumi, Piero Manzoni und Enrico Castellani kennen, mit denen zusammen er in Folge im Jahr 1958 ausstellte. Seine monochromen Werke auf strukturierter Leinwand – zu denen das vorliegende Werk zählt – sind eine starke künstlerische Position im Italien der 1960er Jahre. Rund um die Gruppe Zero experimentierten viele Künstler mit den Grenzen der Bildfläche. Agostino Bonalumi brachte Werke hervor, die von geometrischen Formen und Monochromie bestimmt sind.
Die Struktur erzeugt in diesen erweiterten Bildern zwischen Malerei und Skulptur, das taktile Erlebnis, die Wirkung von Licht und Schatten.

Expertin: Mag. Patricia Pálffy Mag. Patricia Pálffy
+43-1-515 60-386

patricia.palffy@dorotheum.at

16.05.2013 - 19:00

Erzielter Preis: **
EUR 101.530,-
Schätzwert:
EUR 75.000,- bis EUR 95.000,-

Agostino Bonalumi *


(Vimercate/Monza 1935 geb.) Bianco, rückseitig signiert, datiert A. Bonalumi 65, Vinylic Tempera auf strukturierter Leinwand, 110 x 100 cm, (PP)

Fotozertifikat:
Archivio Bonalumi, Mailand, Archiv-Nr. 65–049 mit Signatur des Künstlers

Das Werk ist beim Archivio Bonalumi, Mailand, unter der Nummer 65–049 registriert.

Provenienz:
Galerie Thelen, Köln (rückseitig Aufkleber)
Privatsammlung, USA

Bonalumi zählt zu den wichtigsten Künstlern der italienischen Avantgarde. Mitte der 1950er Jahre lernt Bonalumi, Piero Manzoni und Enrico Castellani kennen, mit denen zusammen er in Folge im Jahr 1958 ausstellte. Seine monochromen Werke auf strukturierter Leinwand – zu denen das vorliegende Werk zählt – sind eine starke künstlerische Position im Italien der 1960er Jahre. Rund um die Gruppe Zero experimentierten viele Künstler mit den Grenzen der Bildfläche. Agostino Bonalumi brachte Werke hervor, die von geometrischen Formen und Monochromie bestimmt sind.
Die Struktur erzeugt in diesen erweiterten Bildern zwischen Malerei und Skulptur, das taktile Erlebnis, die Wirkung von Licht und Schatten.

Expertin: Mag. Patricia Pálffy Mag. Patricia Pálffy
+43-1-515 60-386

patricia.palffy@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Zeitgenössische Kunst
Datum: 16.05.2013 - 19:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 04.05. - 16.05.2013


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.