Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 80 #


Josef Grassi


Josef Grassi - Alte Meister

(Wien um 1758-1838 Dresden) Bildnis der Eleonore Freifrau Sörgel von Sorgenthal, geb. Gräfin von Seeau (gest. 1810), signiert und datiert: "Grassi 1797", Öl auf Leinwand, 81 x 62 cm , gerahmt

Provenienz: Privatsammlung, Graz; Auktion Dorotheum, Wien, 20.03.1995, Lot 152.

Josef Grassi war ein sehr erfolgreicher Porträtist. Thieme-Becker lobt "sein seltenes Gespür für Frauenanmut" und "seinen schönen, lebensvollen Schein". In Wien und später in Warschau und Dresden war Grassi der bevorzugte Porträtist des Hofes und des Hochadels. Eine seiner wichtigsten Förderinnen war die Herzogin Wilhelmine von Sagan. - Die aus altem oberösterreichischem Adel stammende Gräfin Eleonore von Seeau war seit 1796 mit dem 1805 verstorbenen Konrad Freiherr Sörgel von Sorgenthal, Herrn auf Traunegg, verheiratet. Ihr elegantes und ausdrucksvolles Porträt ist ein gutes Beispiel für die höfisch geprägte Kunst Grassis.

Provenienz: Privatsammlung, Graz; Auktion Dorotheum, Wien, 20.03.1995, Lot 152. Josef Grassi war ein sehr erfolgreicher Porträtist. Thieme-Becker lobt "sein seltenes Gespür für Frauenanmut" und "seinen schönen, lebensvollen Schein". In Wien und spät

Experte: Dr. Alexander Strasoldo Dr. Alexander Strasoldo
+43-1-515 60-556

alexander.strasoldo@dorotheum.at

06.10.2009 - 17:00

Schätzwert:
EUR 20.000,- bis EUR 22.000,-

Josef Grassi


(Wien um 1758-1838 Dresden) Bildnis der Eleonore Freifrau Sörgel von Sorgenthal, geb. Gräfin von Seeau (gest. 1810), signiert und datiert: "Grassi 1797", Öl auf Leinwand, 81 x 62 cm , gerahmt

Provenienz: Privatsammlung, Graz; Auktion Dorotheum, Wien, 20.03.1995, Lot 152.

Josef Grassi war ein sehr erfolgreicher Porträtist. Thieme-Becker lobt "sein seltenes Gespür für Frauenanmut" und "seinen schönen, lebensvollen Schein". In Wien und später in Warschau und Dresden war Grassi der bevorzugte Porträtist des Hofes und des Hochadels. Eine seiner wichtigsten Förderinnen war die Herzogin Wilhelmine von Sagan. - Die aus altem oberösterreichischem Adel stammende Gräfin Eleonore von Seeau war seit 1796 mit dem 1805 verstorbenen Konrad Freiherr Sörgel von Sorgenthal, Herrn auf Traunegg, verheiratet. Ihr elegantes und ausdrucksvolles Porträt ist ein gutes Beispiel für die höfisch geprägte Kunst Grassis.

Provenienz: Privatsammlung, Graz; Auktion Dorotheum, Wien, 20.03.1995, Lot 152. Josef Grassi war ein sehr erfolgreicher Porträtist. Thieme-Becker lobt "sein seltenes Gespür für Frauenanmut" und "seinen schönen, lebensvollen Schein". In Wien und spät

Experte: Dr. Alexander Strasoldo Dr. Alexander Strasoldo
+43-1-515 60-556

alexander.strasoldo@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
old.masters@dorotheum.at

+43 1 515 60 403
Auktion: Alte Meister
Datum: 06.10.2009 - 17:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 26.09. - 06.10.2009