Lot Nr. 9


Gustav Gurschner (Mühldorf 1873-1970), Große Figur "Sklavin", Wien, 1920er Jahre

Holz, geschnitzt, türkis, blau-grün gefasst; Fassung teilweise erneuert; auf der Rückseite des Sockels bezeichnet Gurschner; H. 126 cm. (MP)

Provenienz:
Österreichischer Privatbesitz.

Diese Figur stand ursprünglich in Gurschners Atelier in der Lindengasse 9, im siebten Wiener Gemeindebezirk. Im Jahr 1951 schenkte Gustav Gurschner die Figur seinem Enkelsohn Christian Gurschner, der sie 1989 verkaufte.

Expertin: Dr. Magda Pfabigan M.A. Dr. Magda Pfabigan M.A.
+43-1-515 60-383

magda.pfabigan@dorotheum.at

12.12.2018 - 16:00

Schätzwert:
EUR 15.000,- bis EUR 25.000,-
Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200

Auktion:

Jugendstil und Kunsthandwerk des 20. Jahrhunderts

Datum:

12.12.2018 - 16:00

Auktionsort:

Wien | Palais Dorotheum

Besichtigung:

07.12. - 12.12.2018

Gustav Gurschner (Mühldorf 1873-1970), Große Figur "Sklavin", Wien, 1920er Jahre

Holz, geschnitzt, türkis, blau-grün gefasst; Fassung teilweise erneuert; auf der Rückseite des Sockels bezeichnet Gurschner; H. 126 cm. (MP)

Provenienz:
Österreichischer Privatbesitz.

Diese Figur stand ursprünglich in Gurschners Atelier in der Lindengasse 9, im siebten Wiener Gemeindebezirk. Im Jahr 1951 schenkte Gustav Gurschner die Figur seinem Enkelsohn Christian Gurschner, der sie 1989 verkaufte.

Expertin: Dr. Magda Pfabigan M.A. Dr. Magda Pfabigan M.A.
+43-1-515 60-383

magda.pfabigan@dorotheum.at