Lot Nr. 139-098102/0004


Toyohara Kunichika (1835-Edo 1900)


Album (gafu) mit 15 doppelseitigen Darstellungen von Kinderszenen, Farbholzschnitte, alle oban yoko-e: a) "Muchu unasareru Kodomo (Kind, das Alpträume hat), minimal fleckig und wellig, b) "Nekoni sawaru Ko (Kind, das eine Katze berührt), etwas wellig, c) "Seki wo toru Ko"(Kind, das Sumo macht), etwas wellig, minimale Druckflecken, d) "Meshi no kiraina Ko"(Kind, das nicht essen mag), etwas gewellt, minimal fleckig, e) "Uba no mane wo suru Kodomo (Kind, das eine Amme miemt), etwas wellig, minimale Druckflecken, e) "Uoichiba no Ko"(Kind am Fischmarkt), unten links Fleck, sonst kleinere Druckfehler, f)"Kumigashira no Ko"(Kind von Kumigahira), leicht fleckig, minimale Rotverwischung am Fuß, minimal gewellt, g)"Kagami ni mukau Ko" (Kind, das sich im Spiegel betrachtet), etwas gewellt, minimale Rotverwischung im Gesicht und im Gewand, h) "Taifu no Kodomo (Kind von Taifu (Schauspieler), etwas gewellt, minimale Rotverwischung im Instrument und oberhalb der Tischkante, i) "Otori no sukina Kodomo" (Kind, das tanzen möchte), leicht gewellt, minimale Rotverwischung unterhalb der rechten Hand, j)"Kakubeijishi no mane wo suru kodomo (Kind, das einen Löwen nachahmt), minimal gewellt und fleckig, k) "Yu no sukina Ko" (Kind, das gerne badet), stärker gewellt, Druckverwischungen von rot und schwarz, l)"Itazura na Ko"(Ein vorlautes Kind), etwas wellig, minimal fleckig, t)"Ondo" (Kind, das am Fest tanzt), minimal gewellt und fleckig, q)"Saigonomi suru Ko"(ein Kind, das über das Essen schimpft), etwas wellig, minimal druckfleckig, alle Blätter mit Signaturstempel, alle datiert 1892, Verleger Matusi Eikichi (Firmenname Kakuhakudo), alle Blätter 24,2 x 35,2 cm, heller feiner Seideneinband, erste Seite mit Mika versehen,(CT)

Expertin: Mag. Christina Tolar Mag. Christina Tolar
+43-1-515 60-533

christina.tolar@dorotheum.at

18.02.2019 - 15:40

Startpreis:
EUR 700,-

Toyohara Kunichika (1835-Edo 1900)


Album (gafu) mit 15 doppelseitigen Darstellungen von Kinderszenen, Farbholzschnitte, alle oban yoko-e: a) "Muchu unasareru Kodomo (Kind, das Alpträume hat), minimal fleckig und wellig, b) "Nekoni sawaru Ko (Kind, das eine Katze berührt), etwas wellig, c) "Seki wo toru Ko"(Kind, das Sumo macht), etwas wellig, minimale Druckflecken, d) "Meshi no kiraina Ko"(Kind, das nicht essen mag), etwas gewellt, minimal fleckig, e) "Uba no mane wo suru Kodomo (Kind, das eine Amme miemt), etwas wellig, minimale Druckflecken, e) "Uoichiba no Ko"(Kind am Fischmarkt), unten links Fleck, sonst kleinere Druckfehler, f)"Kumigashira no Ko"(Kind von Kumigahira), leicht fleckig, minimale Rotverwischung am Fuß, minimal gewellt, g)"Kagami ni mukau Ko" (Kind, das sich im Spiegel betrachtet), etwas gewellt, minimale Rotverwischung im Gesicht und im Gewand, h) "Taifu no Kodomo (Kind von Taifu (Schauspieler), etwas gewellt, minimale Rotverwischung im Instrument und oberhalb der Tischkante, i) "Otori no sukina Kodomo" (Kind, das tanzen möchte), leicht gewellt, minimale Rotverwischung unterhalb der rechten Hand, j)"Kakubeijishi no mane wo suru kodomo (Kind, das einen Löwen nachahmt), minimal gewellt und fleckig, k) "Yu no sukina Ko" (Kind, das gerne badet), stärker gewellt, Druckverwischungen von rot und schwarz, l)"Itazura na Ko"(Ein vorlautes Kind), etwas wellig, minimal fleckig, t)"Ondo" (Kind, das am Fest tanzt), minimal gewellt und fleckig, q)"Saigonomi suru Ko"(ein Kind, das über das Essen schimpft), etwas wellig, minimal druckfleckig, alle Blätter mit Signaturstempel, alle datiert 1892, Verleger Matusi Eikichi (Firmenname Kakuhakudo), alle Blätter 24,2 x 35,2 cm, heller feiner Seideneinband, erste Seite mit Mika versehen,(CT)

Expertin: Mag. Christina Tolar Mag. Christina Tolar
+43-1-515 60-533

christina.tolar@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Asiatika und islamische Kunst
Datum: 18.02.2019 - 15:40

Auktionsort:

Wien | Palais Dorotheum

Besichtigung:

09.02. - 18.02.2019