Lot Nr. 71


Früher "Floris"-Sessel, Entwurf Gunther Beltzig


, Entwurf Gunther Beltzig, 1967, für BBD (Brüder Beltzig Design), Deutschland, Fiberglas, orangerot lackiert, Reste des Gebrüder BeltzigPapierlabels, Höhe 107 cm, Tiefe 58 cm, Breite 37 cm, Sitzhöhe 43 cm. (DRAX)

Aus der ersten Serie von nur 35 und 50 Exemplare in verschiedenen Farben (rot, grün, orange, gelb), die in der eigenen Werkstatt der Beltzigs in Wuppertal erzeugt wurden. 1968 auf der Möbelmesse Köln ausgestellt, wo auch Verner Panton sein Visiona 0-Konzept eines neuen Wohnens präsentierte. In diesen Jahren beschäftigte sich Beltzig hauptsächlich mit dem Entwurf revolutionärer Kunststoffmöbel in fließenden, pflanzenartigen Formen, die aus Gussteilen hergestellt werden konnten. Ursprünglich als Kinderstuhl für das Freie gedacht, basiert die surrealistische Form des "Floris"-Sessels auf Beltzigs eigenem Körperabguß, den er in ein anthropomorphes Sitzobjekt verwandelte.

Lit.:
Experiment Siebzig. Designvisionen von Luigi Colani und Günter Beltzig, Museum für konkrete Kunst, Ingolstadt 2002, p. 23, p. 26, Kat. 2, p. 73, Kat. 18, p. 102. Kar. 36, p. 104, Abb.1, p. 114, Abb. 6-7 - Ph. Decelle-D. Hennebert- P. Loze, L'Utopie du Tout Plastique: 1960-1973, Bruxelles 1994, p. 76

27.03.2019 - 17:00

Schätzwert:
EUR 8.000,- bis EUR 15.000,-

Früher "Floris"-Sessel, Entwurf Gunther Beltzig


, Entwurf Gunther Beltzig, 1967, für BBD (Brüder Beltzig Design), Deutschland, Fiberglas, orangerot lackiert, Reste des Gebrüder BeltzigPapierlabels, Höhe 107 cm, Tiefe 58 cm, Breite 37 cm, Sitzhöhe 43 cm. (DRAX)

Aus der ersten Serie von nur 35 und 50 Exemplare in verschiedenen Farben (rot, grün, orange, gelb), die in der eigenen Werkstatt der Beltzigs in Wuppertal erzeugt wurden. 1968 auf der Möbelmesse Köln ausgestellt, wo auch Verner Panton sein Visiona 0-Konzept eines neuen Wohnens präsentierte. In diesen Jahren beschäftigte sich Beltzig hauptsächlich mit dem Entwurf revolutionärer Kunststoffmöbel in fließenden, pflanzenartigen Formen, die aus Gussteilen hergestellt werden konnten. Ursprünglich als Kinderstuhl für das Freie gedacht, basiert die surrealistische Form des "Floris"-Sessels auf Beltzigs eigenem Körperabguß, den er in ein anthropomorphes Sitzobjekt verwandelte.

Lit.:
Experiment Siebzig. Designvisionen von Luigi Colani und Günter Beltzig, Museum für konkrete Kunst, Ingolstadt 2002, p. 23, p. 26, Kat. 2, p. 73, Kat. 18, p. 102. Kar. 36, p. 104, Abb.1, p. 114, Abb. 6-7 - Ph. Decelle-D. Hennebert- P. Loze, L'Utopie du Tout Plastique: 1960-1973, Bruxelles 1994, p. 76


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Design First
Datum: 27.03.2019 - 17:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 19.03. - 27.03.2019