Lot Nr. 16


Pseudo-Tschaudor Engsi,


Westturkestan, ca. 146 (154) x 133 cm, Anfang 19. Jh. dieser frühe Türteppich ist stammesspezifisch schwer auszumachen und man ist durch die geringe Kettschichtung, die gröbere Knüpfung mit ca. 1.500 Kn/qm sowie die teils baumwollenen Schüsse dazu verleitet, diesen in die Gruppe der Tschaudor Teppiche einzuordnen - differenziert dagegen spricht jedoch die hochwertige Florwolle, das elfenbeinfarbige Kettmaterial, das hohe Gelbvorkommen und die Syrga-Musterung in der Hauptbordüre, jedenfalls handelt es sich um einen unbekümmert gefertigten Knüpfteppich mit mustermäßig abweichender Zeichnung an den beiden linken Außenbordüren, sehr schönen Elemausführungen und blauen, "salortypischen" Insi-Kusch-Motiven in den braunvioletten Feldern, dem hohen Alter entsprechend noch in sehr hohem Florzustand mit einigen alten Mottenstellen und beidseitig erhaltenen Kelimenden, schachbrettartiger Schirazi erneuert, Abschluss- und Fransenschäden.

Experte: Wolfgang Matschek Wolfgang Matschek
+43-1-515 60-271, -314

Wolfgang.Matschek@dorotheum.at

09.04.2019 - 16:00

Schätzwert:
EUR 3.000,- bis EUR 3.400,-
Rufpreis:
EUR 2.600,-

Pseudo-Tschaudor Engsi,


Westturkestan, ca. 146 (154) x 133 cm, Anfang 19. Jh. dieser frühe Türteppich ist stammesspezifisch schwer auszumachen und man ist durch die geringe Kettschichtung, die gröbere Knüpfung mit ca. 1.500 Kn/qm sowie die teils baumwollenen Schüsse dazu verleitet, diesen in die Gruppe der Tschaudor Teppiche einzuordnen - differenziert dagegen spricht jedoch die hochwertige Florwolle, das elfenbeinfarbige Kettmaterial, das hohe Gelbvorkommen und die Syrga-Musterung in der Hauptbordüre, jedenfalls handelt es sich um einen unbekümmert gefertigten Knüpfteppich mit mustermäßig abweichender Zeichnung an den beiden linken Außenbordüren, sehr schönen Elemausführungen und blauen, "salortypischen" Insi-Kusch-Motiven in den braunvioletten Feldern, dem hohen Alter entsprechend noch in sehr hohem Florzustand mit einigen alten Mottenstellen und beidseitig erhaltenen Kelimenden, schachbrettartiger Schirazi erneuert, Abschluss- und Fransenschäden.

Experte: Wolfgang Matschek Wolfgang Matschek
+43-1-515 60-271, -314

Wolfgang.Matschek@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Turkmenische Teppiche - eine Sammlung aus Schleswig-Holstein
Datum: 09.04.2019 - 16:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 03.04. - 09.04.2019