Lot Nr. 594


Russische Vier-Felder-Ikone, 19. Jahrhundert


a) Grablegung Christi mit Joseph von Arimathäa und Nikodemus sowie Mutter Maria und Hl. Frauen b) Die Gottesmutter mit den vier Evangelistensymbolen, Engeln und Heiligen c) Gottesmutter von Watopedi d) Gottesmutter Pokrov (Schleierwunder) mit Heiligen, unten Kaiser Leo, Patriarch, der Hl. Romanos Melodos, der Hl. Andreas, Narr um Christi willen, eine Kaiserin. In der Mitte der Ikone das Haupt Johannes des Täufers. Oben beschriftet: "Erweichen des bösen Herzens.", Tempera auf Holz, beide Gratleisten fehlen, ca. 58 x 48 cm, Ränder beschädigt, Farbfehlstellen, bombiert Ruf 1.500

Vgl.:
zu c): B. Rothemund, Handbuch der Ikonenkunst, Bd. 1, München 985, S. 329; zu d) Rothemund a. O., S. 187, 315, 396f.

Experte: Univ. Prof. Dr. Wolfgang Speyer Univ. Prof. Dr. Wolfgang Speyer
+43-662-871671-0

salzburg@dorotheum.at

18.04.2019 - 14:00

Schätzwert:
EUR 3.000,- bis EUR 4.000,-
Rufpreis:
EUR 1.500,-

Russische Vier-Felder-Ikone, 19. Jahrhundert


a) Grablegung Christi mit Joseph von Arimathäa und Nikodemus sowie Mutter Maria und Hl. Frauen b) Die Gottesmutter mit den vier Evangelistensymbolen, Engeln und Heiligen c) Gottesmutter von Watopedi d) Gottesmutter Pokrov (Schleierwunder) mit Heiligen, unten Kaiser Leo, Patriarch, der Hl. Romanos Melodos, der Hl. Andreas, Narr um Christi willen, eine Kaiserin. In der Mitte der Ikone das Haupt Johannes des Täufers. Oben beschriftet: "Erweichen des bösen Herzens.", Tempera auf Holz, beide Gratleisten fehlen, ca. 58 x 48 cm, Ränder beschädigt, Farbfehlstellen, bombiert Ruf 1.500

Vgl.:
zu c): B. Rothemund, Handbuch der Ikonenkunst, Bd. 1, München 985, S. 329; zu d) Rothemund a. O., S. 187, 315, 396f.

Experte: Univ. Prof. Dr. Wolfgang Speyer Univ. Prof. Dr. Wolfgang Speyer
+43-662-871671-0

salzburg@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00, Sa.: 09.00 - 13.00
clients-sbg@dorotheum.at

+43 662 871671 22
Auktion: Osterauktion - Antiquitäten
Datum: 18.04.2019 - 14:00
Auktionsort: Salzburg
Besichtigung: 03.04. - 18.04.2019