Lot Nr. 45


Lionel Percy Smythe R.A., R.W.S., R.I., R.O.I.


(London 1839–1918 Wimereux)
Verwandte Seelen, signiert, datiert L. P. Smythe 1879, Öl auf Leinwand, 85 x 60 cm, gerahmt, (GG)

Provenienz:
Privatsammlung Italien.

Lionel Percy Smythe wurde in London geboren, jedoch verbrachte er als Junge viel Zeit in Frankreich. Während der Schulferien war er oft in Wimereux in der Normandie. Als Erwachsener besuchte er wiederholt Frankreich gemeinsam mit seiner Frau Alice Gunyon (1847-1916) und ab 1879 lebten sie fast durchgehend in der Normandie. 1881 bezogen sie das Château d‘Honvault in Wimille in einem friedvollen Dörfchen zwischen Wimereux und Boulogne, das fortan den Lebensmittelpunkt der Familie bildete und häufig in Smythe’s Werken auftaucht. Dieser Ort bot ihm darüber hinaus das Meer, idyllische Landschaften und das einfache Leben auf dem Land, das er so liebte. Im Jahr 1879 stellte er in der Royal Academy in London ein Werk mit dem Titel „Kindred Spirits“ aus, das ein Mädchen auf einer Schaukel mit zwei Kätzchen zeigt. Es wird angenommen, dass es sich dabei um Lionels Tochter Nora im Garten von 36 Gloucester Crescent in London handelt. Dieses Werk (76 x 56 cm) wird heute in der Walker Art Gallery bewahrt. Im selben Jahr entstanden, stellt das vorliegende Los eine etwas größere Version (85 x 60 cm) des Themas dar. Es zeigt wieder die Tochter des Künstlers auf einer Schaukel, jedoch begleitet von einem Hund und einer Katze, anstelle zweier Kätzchen. Es ist ein besonders charakteristisches Beispiel für Smythes Kunst: ein kleines Kind mit den geliebten Haustieren.

Experte: Gautier Gendebien Gautier Gendebien
+39-334-777 1603

Gautier.Gendebien@dorotheum.it

29.04.2019 - 17:00

Erzielter Preis: **
EUR 56.550,-
Schätzwert:
EUR 25.000,- bis EUR 35.000,-

Lionel Percy Smythe R.A., R.W.S., R.I., R.O.I.


(London 1839–1918 Wimereux)
Verwandte Seelen, signiert, datiert L. P. Smythe 1879, Öl auf Leinwand, 85 x 60 cm, gerahmt, (GG)

Provenienz:
Privatsammlung Italien.

Lionel Percy Smythe wurde in London geboren, jedoch verbrachte er als Junge viel Zeit in Frankreich. Während der Schulferien war er oft in Wimereux in der Normandie. Als Erwachsener besuchte er wiederholt Frankreich gemeinsam mit seiner Frau Alice Gunyon (1847-1916) und ab 1879 lebten sie fast durchgehend in der Normandie. 1881 bezogen sie das Château d‘Honvault in Wimille in einem friedvollen Dörfchen zwischen Wimereux und Boulogne, das fortan den Lebensmittelpunkt der Familie bildete und häufig in Smythe’s Werken auftaucht. Dieser Ort bot ihm darüber hinaus das Meer, idyllische Landschaften und das einfache Leben auf dem Land, das er so liebte. Im Jahr 1879 stellte er in der Royal Academy in London ein Werk mit dem Titel „Kindred Spirits“ aus, das ein Mädchen auf einer Schaukel mit zwei Kätzchen zeigt. Es wird angenommen, dass es sich dabei um Lionels Tochter Nora im Garten von 36 Gloucester Crescent in London handelt. Dieses Werk (76 x 56 cm) wird heute in der Walker Art Gallery bewahrt. Im selben Jahr entstanden, stellt das vorliegende Los eine etwas größere Version (85 x 60 cm) des Themas dar. Es zeigt wieder die Tochter des Künstlers auf einer Schaukel, jedoch begleitet von einem Hund und einer Katze, anstelle zweier Kätzchen. Es ist ein besonders charakteristisches Beispiel für Smythes Kunst: ein kleines Kind mit den geliebten Haustieren.

Experte: Gautier Gendebien Gautier Gendebien
+39-334-777 1603

Gautier.Gendebien@dorotheum.it


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Gemälde des 19. Jahrhunderts
Datum: 29.04.2019 - 17:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 20.04. - 29.04.2019


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.