Lot Nr. 534 -


Frans Hals Umkreis


(Antwerpen 1580/85–1666 Haarlem),
Bildnis eines Edelmanns,
Öl auf Leinwand, 71,1 x 55,9 cm, gerahmt

Wir danken Nadja Garthoff vom RKD für ihre Hilfe bei der Katalogisierung des vorliegenden Gemäldes.

Das vorliegende Bildnis erinnert in seiner Unmittelbarkeit an das Schaffen von Frans Hals (1580/85‒1666), der zu den wichtigsten Porträtmalern seiner Zeit zählt. Die eingehende Auseinandersetzung mit Hals’ Porträtkunst war für die Anlage des vorliegenden Werks, das an das Bildnis Tieleman Roostermans (1634, Cleveland Museum of Art) denken lässt, maßgeblich. Vergleicht man das vorliegende Gemälde mit dem Porträt Roostermans und anderen Porträts von Hals, lassen sich unleugbare Ähnlichkeiten feststellen. Vor allem der Pinselstrich, dessen leicht wellige Linien sich klar auf der Oberfläche abzeichnen, legt nahe, dass der Urheber des vorliegenden Gemäldes sich im Detail mit Hals’ Œuvre beschäftigt hatte und seine Malweise am Stil des Meisters orientierte. Daher lässt sich dieses Bildnis eines Edelmanns einem Künstler aus dem unmittelbaren Umkreis von Frans Hals zuschreiben und in die zweite Hälfte des 17. Jahrhunderts datieren.

Experte: Dr. Alexander Strasoldo Dr. Alexander Strasoldo
+43-1-515 60-556

alexander.strasoldo@dorotheum.at

30.04.2019 - 17:00

Erzielter Preis: **
EUR 75.385,-
Schätzwert:
EUR 15.000,- bis EUR 20.000,-

Frans Hals Umkreis


(Antwerpen 1580/85–1666 Haarlem),
Bildnis eines Edelmanns,
Öl auf Leinwand, 71,1 x 55,9 cm, gerahmt

Wir danken Nadja Garthoff vom RKD für ihre Hilfe bei der Katalogisierung des vorliegenden Gemäldes.

Das vorliegende Bildnis erinnert in seiner Unmittelbarkeit an das Schaffen von Frans Hals (1580/85‒1666), der zu den wichtigsten Porträtmalern seiner Zeit zählt. Die eingehende Auseinandersetzung mit Hals’ Porträtkunst war für die Anlage des vorliegenden Werks, das an das Bildnis Tieleman Roostermans (1634, Cleveland Museum of Art) denken lässt, maßgeblich. Vergleicht man das vorliegende Gemälde mit dem Porträt Roostermans und anderen Porträts von Hals, lassen sich unleugbare Ähnlichkeiten feststellen. Vor allem der Pinselstrich, dessen leicht wellige Linien sich klar auf der Oberfläche abzeichnen, legt nahe, dass der Urheber des vorliegenden Gemäldes sich im Detail mit Hals’ Œuvre beschäftigt hatte und seine Malweise am Stil des Meisters orientierte. Daher lässt sich dieses Bildnis eines Edelmanns einem Künstler aus dem unmittelbaren Umkreis von Frans Hals zuschreiben und in die zweite Hälfte des 17. Jahrhunderts datieren.

Experte: Dr. Alexander Strasoldo Dr. Alexander Strasoldo
+43-1-515 60-556

alexander.strasoldo@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
old.masters@dorotheum.at

+43 1 515 60 403
Auktion: Alte Meister
Datum: 30.04.2019 - 17:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 20.04. - 30.04.2019


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.