Lot Nr. 1454


Großes Speiseservice mit dem "Schwanen-Relief" für Graf Brühl und dem Allianzwappen Brühl-Kolowrat-Krakowsky,


Porzellan, farbig und gold staffiert, 63 Stück: 8 Platzteller Dm. 31,5 cm, 8 Speiseteller Dm. 24 cm, 8 Bouillontassen mit 8 Untertassen Schneckenhäuser als Knauf und Fischhenkeln Höhe 11 cm, Dm. 15 cm, 8 Dessertteller Dm. 20 cm, 8 Brotteller Dm. 16,5 cm, 1 ovale Suppenterrine mit Deckel darauf Quellenymphe und 2 Nixen als Handhaben Höhe 33 cm, Länge 37 cm, 2 Saucieren mit Delphinhenkeln Höhe 14 cm, Länge 19,5 cm, 4 Gewürzschalen auf Delphinkopf ruhend, der Schwanz als Handhabe Höhe 7,2 cm, Dm. 5,5 cm, 1 runde Platte Dm. 34,5 cm, 2 ovale Platten Länge 30 cm, 2 ovale Platten Länge 35,5 cm, Länge 46 cm, 1 rechteckige Salatschale mit 2 Griffen Höhe 4,5 cm, Länge 33 cm, 2 runde Schüsseln Höhe 8 cm, Dm. 18,5 cm, Wandungen mit geschweiften Goldrändern, gold gemalter Strichbordüre, Muschelrelief, Spiegel mit Schilf gesäumten Gewässer, darin 2 Schwäne einander zugeneigt, links ein Fischreiher mit Karpfen im Schnabel, darüber fliegt ein Reiher, Fahne mit farbig gemalten indianischen Streublumen, Fischhenkeln und goldgehöhten Handhaben, der Deckel der ovalen Suppenterrine zeigt eine liegende Nymphe, sie hält mit beiden Händen eine Amphore daraus eine Quelle sprudelt, vorder- und rückseitig das farbig und gold gemalte Allianz-Wappen in Muschelreserve, die Terrine ruht auf 4 Delphinen Meißen, unterglasurblaue Schwertermarke um 1976, Modell von Johann Joachim Kändler 1736-1740 und Johann Friedrich Eberlein 1738-1742 (Ru)

Lit:
Schwanenservice, Meissener Porzellan für Heinrich Graf von Brühl, Ausstellung im Dresdner Schloss, 2000; Vorliegende Porzellane mit dem"Schwanen-Relief" haben als Vorlage das Schwanenservice des Heinrich Graf von Brühl, 1700-1763, Premierminister des sächsischen Kurfürsten August des Starken und polnischen Königs August II.
Das legendäre Tafelservice um 1738-1740 gefertigt, umfasste ca. 2200 Einzelteile und zeigt das Allianzwappen des Heinrich Graf von Brühl und seiner Gemahlin der Gräfin Maria Anna Franziska von Kolowrat-Krakowski;

Expertin: Ursula Rohringer Ursula Rohringer
+43-1-515 60-382

ursula.rohringer@dorotheum.at

02.05.2019 - 14:00

Erzielter Preis: **
EUR 60.300,-
Schätzwert:
EUR 48.000,- bis EUR 70.000,-

Großes Speiseservice mit dem "Schwanen-Relief" für Graf Brühl und dem Allianzwappen Brühl-Kolowrat-Krakowsky,


Porzellan, farbig und gold staffiert, 63 Stück: 8 Platzteller Dm. 31,5 cm, 8 Speiseteller Dm. 24 cm, 8 Bouillontassen mit 8 Untertassen Schneckenhäuser als Knauf und Fischhenkeln Höhe 11 cm, Dm. 15 cm, 8 Dessertteller Dm. 20 cm, 8 Brotteller Dm. 16,5 cm, 1 ovale Suppenterrine mit Deckel darauf Quellenymphe und 2 Nixen als Handhaben Höhe 33 cm, Länge 37 cm, 2 Saucieren mit Delphinhenkeln Höhe 14 cm, Länge 19,5 cm, 4 Gewürzschalen auf Delphinkopf ruhend, der Schwanz als Handhabe Höhe 7,2 cm, Dm. 5,5 cm, 1 runde Platte Dm. 34,5 cm, 2 ovale Platten Länge 30 cm, 2 ovale Platten Länge 35,5 cm, Länge 46 cm, 1 rechteckige Salatschale mit 2 Griffen Höhe 4,5 cm, Länge 33 cm, 2 runde Schüsseln Höhe 8 cm, Dm. 18,5 cm, Wandungen mit geschweiften Goldrändern, gold gemalter Strichbordüre, Muschelrelief, Spiegel mit Schilf gesäumten Gewässer, darin 2 Schwäne einander zugeneigt, links ein Fischreiher mit Karpfen im Schnabel, darüber fliegt ein Reiher, Fahne mit farbig gemalten indianischen Streublumen, Fischhenkeln und goldgehöhten Handhaben, der Deckel der ovalen Suppenterrine zeigt eine liegende Nymphe, sie hält mit beiden Händen eine Amphore daraus eine Quelle sprudelt, vorder- und rückseitig das farbig und gold gemalte Allianz-Wappen in Muschelreserve, die Terrine ruht auf 4 Delphinen Meißen, unterglasurblaue Schwertermarke um 1976, Modell von Johann Joachim Kändler 1736-1740 und Johann Friedrich Eberlein 1738-1742 (Ru)

Lit:
Schwanenservice, Meissener Porzellan für Heinrich Graf von Brühl, Ausstellung im Dresdner Schloss, 2000; Vorliegende Porzellane mit dem"Schwanen-Relief" haben als Vorlage das Schwanenservice des Heinrich Graf von Brühl, 1700-1763, Premierminister des sächsischen Kurfürsten August des Starken und polnischen Königs August II.
Das legendäre Tafelservice um 1738-1740 gefertigt, umfasste ca. 2200 Einzelteile und zeigt das Allianzwappen des Heinrich Graf von Brühl und seiner Gemahlin der Gräfin Maria Anna Franziska von Kolowrat-Krakowski;

Expertin: Ursula Rohringer Ursula Rohringer
+43-1-515 60-382

ursula.rohringer@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Antiquitäten und Möbel
Datum: 02.05.2019 - 14:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 20.04. - 02.05.2019


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.