Lot Nr. 277


Alessandro Sanquirico


(Mailand 1777-1849) Paar Bilder: Schloss Metternich-Sándor in Bajna in Ungarn von der Vorder- und Gartenseite, signiert: Ales. Sanquirico, bezeichnet: "Prospetto verso il cortile della Villa a Baina dell' Eu. Sig. Conte Maurizio Sándor Magnato d' Ungheria", sowie: "Esterno della Villa a Baina dell' Eu. Sig. Conte Maurizio Sandor Magnato d' Ungheria", Aquarell, Gouache und Tusche über Bleistift auf Papier, Rahmenausschnitt ca. 24 x 30,5 cm, stockfleckig, gewellt, verglast, gerahmt, Rahmen beschädigt (2) (SLS) Ruf 2.400

Móric Sándor (1805-1878) war der letzte männliche Nachfahre der gräflichen Familie Sándor. Er heiratete Prinzessin Leontine Adelheid Maria Pauline von Metternich-Winneburg (1811-1861), die Tochter des Staatskanzlers Clemens Wenzel Lothar von Metternich (1773-1859). Dieser Ehe entstammte die sagenumwobene Wiener Salonnière Pauline Pauline Fürstin Metternich-Sándor (1836-1921). Aufgrund ihrer berüchtigten Klatschlust wurde sie im Volksmund auch "Mauline Petternich" genannt. Die Feindschaft der Grande Dame des Wiener Salonlebens mit Kaiserin Elisabeth von Österreich galt als legendär.

Experte: MMag. Stefan L. Schnöll MMag. Stefan L. Schnöll
+43-664-8106100

Stefan.schnoell@dorotheum.at

08.05.2019 - 14:00

Erzielter Preis: **
EUR 10.240,-
Schätzwert:
EUR 3.000,- bis EUR 4.000,-
Rufpreis:
EUR 2.400,-

Alessandro Sanquirico


(Mailand 1777-1849) Paar Bilder: Schloss Metternich-Sándor in Bajna in Ungarn von der Vorder- und Gartenseite, signiert: Ales. Sanquirico, bezeichnet: "Prospetto verso il cortile della Villa a Baina dell' Eu. Sig. Conte Maurizio Sándor Magnato d' Ungheria", sowie: "Esterno della Villa a Baina dell' Eu. Sig. Conte Maurizio Sandor Magnato d' Ungheria", Aquarell, Gouache und Tusche über Bleistift auf Papier, Rahmenausschnitt ca. 24 x 30,5 cm, stockfleckig, gewellt, verglast, gerahmt, Rahmen beschädigt (2) (SLS) Ruf 2.400

Móric Sándor (1805-1878) war der letzte männliche Nachfahre der gräflichen Familie Sándor. Er heiratete Prinzessin Leontine Adelheid Maria Pauline von Metternich-Winneburg (1811-1861), die Tochter des Staatskanzlers Clemens Wenzel Lothar von Metternich (1773-1859). Dieser Ehe entstammte die sagenumwobene Wiener Salonnière Pauline Pauline Fürstin Metternich-Sándor (1836-1921). Aufgrund ihrer berüchtigten Klatschlust wurde sie im Volksmund auch "Mauline Petternich" genannt. Die Feindschaft der Grande Dame des Wiener Salonlebens mit Kaiserin Elisabeth von Österreich galt als legendär.

Experte: MMag. Stefan L. Schnöll MMag. Stefan L. Schnöll
+43-664-8106100

Stefan.schnoell@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 17.00
linz@dorotheum.at

+43 732 773132 74
Auktion: Frühlingsauktion II
Datum: 08.05.2019 - 14:00
Auktionsort: Linz
Besichtigung: 25.04. – 08.05.2019


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.