Lot Nr. 495


Seltene Serpentin Apotheker-Deckeldose, sog. Schraubbüchse, 17./18. Jahrhundert


Serpentinstein, oktogonale Grundform, spiralförmig gedrehte Wandung, runder Abschluß, Zinn Deckelmontierung, Schraubverschluß mit Monogramm, Höhe ca. 19 cm, unterer Rand geschartet, Wandung mit Zinn-Lötstelle (SLS) Ruf 1.200

Dem Serpentin wird dem Volksglauben nach eine heilende Wirkung zugesprochen. Er soll Aggresivität mindern, beruhigend bei Nervosität, Stress und Anspannung und ausgleichend bei Stimmungsschwankungen wirken. Der Serpentin wurde auch als "Schutzstein gegen das Böse" angesehen. Vergleiche ähnliche Schraubflasche in den Beständen des KHM - Kunsthistorisches Museum Wien (Inv. Nr. Kunstkammer, 4383, Raum XXIVa/b/c).

Experte: MMag. Stefan L. Schnöll MMag. Stefan L. Schnöll
+43-664-8106100

Stefan.schnoell@dorotheum.at

08.05.2019 - 14:00

Schätzwert:
EUR 1.700,- bis EUR 2.400,-
Rufpreis:
EUR 1.200,-

Seltene Serpentin Apotheker-Deckeldose, sog. Schraubbüchse, 17./18. Jahrhundert


Serpentinstein, oktogonale Grundform, spiralförmig gedrehte Wandung, runder Abschluß, Zinn Deckelmontierung, Schraubverschluß mit Monogramm, Höhe ca. 19 cm, unterer Rand geschartet, Wandung mit Zinn-Lötstelle (SLS) Ruf 1.200

Dem Serpentin wird dem Volksglauben nach eine heilende Wirkung zugesprochen. Er soll Aggresivität mindern, beruhigend bei Nervosität, Stress und Anspannung und ausgleichend bei Stimmungsschwankungen wirken. Der Serpentin wurde auch als "Schutzstein gegen das Böse" angesehen. Vergleiche ähnliche Schraubflasche in den Beständen des KHM - Kunsthistorisches Museum Wien (Inv. Nr. Kunstkammer, 4383, Raum XXIVa/b/c).

Experte: MMag. Stefan L. Schnöll MMag. Stefan L. Schnöll
+43-664-8106100

Stefan.schnoell@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 17.00
linz@dorotheum.at

+43 732 773132 74
Auktion: Frühlingsauktion II
Datum: 08.05.2019 - 14:00
Auktionsort: Linz
Besichtigung: 25.04. – 08.05.2019