Lot Nr. 520


Jean de Loisy


(Frankreich 1603-ca. 1670) Das Heilige Grabtuch von Besancon, bezeichnet: Acceperunt. corp. Iesu. et. ligaverunt. illud. linteis. cum. aromatibus. sicut. mos. est. iudeis. sepelire./Vray Effigie du Sainct Suaire de Besancon Represente par Jean de Loisi f. 1634, Kupferstich auf Seide mit rhombenförmig in sich gewebtem Ornament, teils gouachiert, Plattengröße ca. 28 x 42 cm, Tuchgröße ca. 30 x 43,5 cm, verglast, gerahmt, Fehlstellen, seltener, zeitnaher Druck auf Textil (SLS) Ruf 1.000

Provenienz:
Oberösterreichische Privatsammlung

Seit 1206 wurde in Besancon in Burgund ein "Grabtuch Cristi" verehrt, welches von Graf Orthon de la Roy aus dem vierten Kreuzzug 1204 aus Konstantinopel mitgebracht wurde. In seiner Burg Ray-sur-Saone bewahrt, wurde es einmal im Jahr in der Kathedrale zur Verehrung präsentiert. Im Jahr 1349 brach dort ein Feuer aus, worauf das Grabtuch auf mysteriöse Weise verschwand. In weiterer Folge wurde in Besancon eine Kopie des Turiner Grabtuchs aufbewahrt. Jean de Loisy lässt in vorliegendem Werk jenes Tuch von Nikodemus, Joseph von Arimathäa, den Hll. Maria und Johannes sowie drei Frauen präsentieren. Der direkte Kontakt zum Betrachter wird duch den Blick von Nikodemus hergestellt. Eine ähnliche Graphik von Jean de Loisy auf vergleichbarem Textil befindet sich in der Bibliothèque Nationale de France (Inv. Nr. FRBNF 4448569), abgebildet in: R. Mathis/V. Selbach/L. Marchesano/P. Fuhring (Hg.), Images du Grand Siècle: L'Estampe francaise au temps de Louis XIV, Paris 2015, S. 78. Vgl. Exemplar in den Beständen des Art Institute Chicago, Inv. Nr. 2013.162. Vgl. Tessier & Sarrou et Associés, Paris, Meubles et Objets d'Art, 14. März 2012, lot 23.

Experte: MMag. Stefan L. Schnöll MMag. Stefan L. Schnöll
+43-664-8106100

Stefan.schnoell@dorotheum.at

08.05.2019 - 14:00

Erzielter Preis: **
EUR 7.680,-
Schätzwert:
EUR 2.000,- bis EUR 3.000,-
Rufpreis:
EUR 1.000,-

Jean de Loisy


(Frankreich 1603-ca. 1670) Das Heilige Grabtuch von Besancon, bezeichnet: Acceperunt. corp. Iesu. et. ligaverunt. illud. linteis. cum. aromatibus. sicut. mos. est. iudeis. sepelire./Vray Effigie du Sainct Suaire de Besancon Represente par Jean de Loisi f. 1634, Kupferstich auf Seide mit rhombenförmig in sich gewebtem Ornament, teils gouachiert, Plattengröße ca. 28 x 42 cm, Tuchgröße ca. 30 x 43,5 cm, verglast, gerahmt, Fehlstellen, seltener, zeitnaher Druck auf Textil (SLS) Ruf 1.000

Provenienz:
Oberösterreichische Privatsammlung

Seit 1206 wurde in Besancon in Burgund ein "Grabtuch Cristi" verehrt, welches von Graf Orthon de la Roy aus dem vierten Kreuzzug 1204 aus Konstantinopel mitgebracht wurde. In seiner Burg Ray-sur-Saone bewahrt, wurde es einmal im Jahr in der Kathedrale zur Verehrung präsentiert. Im Jahr 1349 brach dort ein Feuer aus, worauf das Grabtuch auf mysteriöse Weise verschwand. In weiterer Folge wurde in Besancon eine Kopie des Turiner Grabtuchs aufbewahrt. Jean de Loisy lässt in vorliegendem Werk jenes Tuch von Nikodemus, Joseph von Arimathäa, den Hll. Maria und Johannes sowie drei Frauen präsentieren. Der direkte Kontakt zum Betrachter wird duch den Blick von Nikodemus hergestellt. Eine ähnliche Graphik von Jean de Loisy auf vergleichbarem Textil befindet sich in der Bibliothèque Nationale de France (Inv. Nr. FRBNF 4448569), abgebildet in: R. Mathis/V. Selbach/L. Marchesano/P. Fuhring (Hg.), Images du Grand Siècle: L'Estampe francaise au temps de Louis XIV, Paris 2015, S. 78. Vgl. Exemplar in den Beständen des Art Institute Chicago, Inv. Nr. 2013.162. Vgl. Tessier & Sarrou et Associés, Paris, Meubles et Objets d'Art, 14. März 2012, lot 23.

Experte: MMag. Stefan L. Schnöll MMag. Stefan L. Schnöll
+43-664-8106100

Stefan.schnoell@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 17.00
linz@dorotheum.at

+43 732 773132 74
Auktion: Frühlingsauktion II
Datum: 08.05.2019 - 14:00
Auktionsort: Linz
Besichtigung: 25.04. – 08.05.2019


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.