Lot Nr. 160


Philipp Ferdinand de Hamilton


(Brüssel 1664-1750 Wien) zugeschrieben/attributed Jagdstück mit Königsfasan und weißem Jagdfasan, rückseitig bezeichnet: Restauriert J. Trislik im Jahre 1883, rückseitig Reste eines alten Klebeetiketts, Öl auf Leinwand, doubliert, ca. 68 x 100,5 cm, gerahmt (SLS) Ruf 3.400

Provenienz:
Oberösterreichischer Privatbesitz

Der bekannte Tier- und Stilllebenmaler Philipp Ferdinand de Hamilton war kaiserlicher Hof- und Kammermaler in Wien und malte zahlreiche Werke für Kaiser Joseph I., seinen Bruder Kaiser Karl VI. sowie Kaiserin Maria Theresia. Er brillierte vor allem durch seine mit hohem künstlerischen Einfühlungsvermögen und naturalistischer Genauigkeit meisterlich wiedergegebenen Lieblingspferde und Jagdfalken der höfischen Gesellschaft der 1. Hälfte des 18. Jahrhunderts. Seine Werke werden heute unter anderem im Kunsthistorischen Museum Wien, in München sowie in St. Petersburg verwahrt.

Experte: MMag. Stefan L. Schnöll MMag. Stefan L. Schnöll
+43-664-8106100

Stefan.schnoell@dorotheum.at

07.05.2019 - 14:00

Erzielter Preis: **
EUR 4.352,-
Schätzwert:
EUR 4.000,- bis EUR 6.000,-
Rufpreis:
EUR 3.400,-

Philipp Ferdinand de Hamilton


(Brüssel 1664-1750 Wien) zugeschrieben/attributed Jagdstück mit Königsfasan und weißem Jagdfasan, rückseitig bezeichnet: Restauriert J. Trislik im Jahre 1883, rückseitig Reste eines alten Klebeetiketts, Öl auf Leinwand, doubliert, ca. 68 x 100,5 cm, gerahmt (SLS) Ruf 3.400

Provenienz:
Oberösterreichischer Privatbesitz

Der bekannte Tier- und Stilllebenmaler Philipp Ferdinand de Hamilton war kaiserlicher Hof- und Kammermaler in Wien und malte zahlreiche Werke für Kaiser Joseph I., seinen Bruder Kaiser Karl VI. sowie Kaiserin Maria Theresia. Er brillierte vor allem durch seine mit hohem künstlerischen Einfühlungsvermögen und naturalistischer Genauigkeit meisterlich wiedergegebenen Lieblingspferde und Jagdfalken der höfischen Gesellschaft der 1. Hälfte des 18. Jahrhunderts. Seine Werke werden heute unter anderem im Kunsthistorischen Museum Wien, in München sowie in St. Petersburg verwahrt.

Experte: MMag. Stefan L. Schnöll MMag. Stefan L. Schnöll
+43-664-8106100

Stefan.schnoell@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 17.00
linz@dorotheum.at

+43 732 773132 74
Auktion: Frühlingsauktion I
Datum: 07.05.2019 - 14:00
Auktionsort: Linz
Besichtigung: 25.04. - 07.05.2019


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.