Lot Nr. 62


4 Graphiken: 3 Bauhaus-Drucke Neue Europäische Graphik aus der aus Dritten Bauhausmappe: Deutsche Künstler


4 Graphiken: 3 Bauhaus-Drucke Neue Europäische Graphik aus der aus Dritten Bauhausmappe: Deutsche Künstler. 

Hergestellt und herausgegeben vom Staatlichen Bauhaus in Weimar. Die Mappe umfasste ursprünglich 14 Graphiken von R. Bauer, W. Baumeister, H. Campendonk, W. Dexel, O. Fischer, J. van Heemskerk, B. Hoetger, A. Macke, F. Marc, J. Molzahn, K. Schwitters, F. Stuckenberg, A. Topp und W. Wauer. Potsdam, Müller 1921.

L. Feininger gestaltete den Titel und entwarf die Schrift für Inhaltsverzeichnis, Rückendeckel etc.
Enthalten sind folgende Graphiken:
Blatt 1 der Mappe 3: Rudolf Bauer: “Bantama“ (Lithographie um 1921, Format ca. 40 x 31,5 cm); Blatt 3 der Mappe 3: Heinrich Campendonk: Sitzender weiblicher Akt in Landschaft mit Bauernhaus (Holzschnitt 1920/21, Format ca. 22 x 21,9 cm, Engels Nr. 51); Blatt 5 der Mappe 3: Oskar Fischer: 'Reitendes Paar' (Lithographie 1920/21, Format ca. 25 cm x 22 cm). Sowie Lithographie aus der Mappe "Johannes Itten, Frau Agathe und allen meinen Schülern gewidmet", 1919, handsigniert Itten, einer von maximal 200 Abzügen, Darstellungsgröße 48 x 30 cm, Blattgröße 61 x 46 cm.

“Zwischen 1922 und 1923 wurden am Staatlichen Bauhaus in Weimar die »Bauhaus-Drucke. Neue Europäische Graphik« gedruckt, die Graphiken der künstlerischen Avantgarde Europas in einem Querschnitt durch viele Bereiche der damaligen zeitgenössischen Kunst präsentieren. Von ursprünglich fünf geplanten Mappen erschienen vier mit insgesamt 52 Holzschnitten, Radierungen, Lithographien und Linolschnitten. Die »3te Mappe: Deutsche Künstler« enthält Graphiken von Rudolf Bauer, Willi Baumeister, Heinrich Campendonk, Walter Dexel, Oskar Fischer, Jacoba van Heemskerck, Bernhard Hoetger, August Macke, Franz Marc, Johannes Molzahn, Kurt Schwitters, Fritz Stuckenberg, Arnold Topp und William Wauer. Neben den zur Teilnahme an den Bauhaus-Drucken angesprochenen Künstlern ging der Aufruf auch an die Nachlassverwalter von fünf bereits Verstorbenen: Umberto Boccioni, Wilhelm Lehmbruck, August Macke, Franz Marc, Wilhelm Morgner; bis auf Lehmbruck und Morgner sind sie mit jeweils einem Blatt vertreten. Von Franz Marc, gefallen 1916 bei Verdun, sandte seine Witwe den letzten unveröffentlichten Holzschnitt ein.“

www.staatsgalerie.de/g/sammlung/sammlung-digital/einzelansicht/sgs/werk/einzelansicht/EEFFB9C2996D47FEA15818625F22B9AA.html

Provenienz:
Teil einer deutschen Bauhaus-Sammlung

Experte: Mathias Harnisch, MA Mathias Harnisch, MA
+43-1-515 60-242

Mathias.Harnisch@dorotheum.at

14.05.2019 - 16:00

Schätzwert:
EUR 3.000,- bis EUR 5.000,-

4 Graphiken: 3 Bauhaus-Drucke Neue Europäische Graphik aus der aus Dritten Bauhausmappe: Deutsche Künstler


4 Graphiken: 3 Bauhaus-Drucke Neue Europäische Graphik aus der aus Dritten Bauhausmappe: Deutsche Künstler. 

Hergestellt und herausgegeben vom Staatlichen Bauhaus in Weimar. Die Mappe umfasste ursprünglich 14 Graphiken von R. Bauer, W. Baumeister, H. Campendonk, W. Dexel, O. Fischer, J. van Heemskerk, B. Hoetger, A. Macke, F. Marc, J. Molzahn, K. Schwitters, F. Stuckenberg, A. Topp und W. Wauer. Potsdam, Müller 1921.

L. Feininger gestaltete den Titel und entwarf die Schrift für Inhaltsverzeichnis, Rückendeckel etc.
Enthalten sind folgende Graphiken:
Blatt 1 der Mappe 3: Rudolf Bauer: “Bantama“ (Lithographie um 1921, Format ca. 40 x 31,5 cm); Blatt 3 der Mappe 3: Heinrich Campendonk: Sitzender weiblicher Akt in Landschaft mit Bauernhaus (Holzschnitt 1920/21, Format ca. 22 x 21,9 cm, Engels Nr. 51); Blatt 5 der Mappe 3: Oskar Fischer: 'Reitendes Paar' (Lithographie 1920/21, Format ca. 25 cm x 22 cm). Sowie Lithographie aus der Mappe "Johannes Itten, Frau Agathe und allen meinen Schülern gewidmet", 1919, handsigniert Itten, einer von maximal 200 Abzügen, Darstellungsgröße 48 x 30 cm, Blattgröße 61 x 46 cm.

“Zwischen 1922 und 1923 wurden am Staatlichen Bauhaus in Weimar die »Bauhaus-Drucke. Neue Europäische Graphik« gedruckt, die Graphiken der künstlerischen Avantgarde Europas in einem Querschnitt durch viele Bereiche der damaligen zeitgenössischen Kunst präsentieren. Von ursprünglich fünf geplanten Mappen erschienen vier mit insgesamt 52 Holzschnitten, Radierungen, Lithographien und Linolschnitten. Die »3te Mappe: Deutsche Künstler« enthält Graphiken von Rudolf Bauer, Willi Baumeister, Heinrich Campendonk, Walter Dexel, Oskar Fischer, Jacoba van Heemskerck, Bernhard Hoetger, August Macke, Franz Marc, Johannes Molzahn, Kurt Schwitters, Fritz Stuckenberg, Arnold Topp und William Wauer. Neben den zur Teilnahme an den Bauhaus-Drucken angesprochenen Künstlern ging der Aufruf auch an die Nachlassverwalter von fünf bereits Verstorbenen: Umberto Boccioni, Wilhelm Lehmbruck, August Macke, Franz Marc, Wilhelm Morgner; bis auf Lehmbruck und Morgner sind sie mit jeweils einem Blatt vertreten. Von Franz Marc, gefallen 1916 bei Verdun, sandte seine Witwe den letzten unveröffentlichten Holzschnitt ein.“

www.staatsgalerie.de/g/sammlung/sammlung-digital/einzelansicht/sgs/werk/einzelansicht/EEFFB9C2996D47FEA15818625F22B9AA.html

Provenienz:
Teil einer deutschen Bauhaus-Sammlung

Experte: Mathias Harnisch, MA Mathias Harnisch, MA
+43-1-515 60-242

Mathias.Harnisch@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Design
Datum: 14.05.2019 - 16:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 08.05. - 14.05.2019