Lot Nr. 203


Jean Dubuffet *


(Le Havre 1901–1985 Paris)
Tête, 1960, signiert und datiert 60, Tusche, laviert, auf Papier, 31 x 24 cm, gerahmt

Wir danken der Fondation Dubuffet, Paris für die freundliche Unterstützung bei der Katalogisierung dieses Werkes.

Provenienz:
Galleria Blu, Mailand (Fotozertifikat vorhanden)
Europäische Privatsammlung (dort Ende der 1980er Jahre erworben)

Ausgestellt:
Rom, Dubuffet, Marlborough Galleria d’Arte, März-April 1964, Ausst.-Kat. S. 58
Mailand, Jean Dubuffet: opere 1948–1981, Galleria Blu, 17. Dezember 1993–19. März 1994, Ausst.-Kat., mit Abb.
Mailand, Grandisegni: da Matisse in poi, Galleria Blu, 19. November 1996–26. Januar 1997, Ausst.-Kat. mit Abb.

Literatur:
M. Loreau, Catalogue des Travaux de Jean Dubuffet, Fascicule XVIII: Dessin 1960, Lausanne 1969, S. 88 mit Abb Nr. 151

Diese Eigenschaft der Depersonalisierung ist sicherlich eine Konstante in all meinen „personnages“... Der Charm meines „Portraits“ Vorhabens bestand genau darin, sich einer Behandlung zu unterziehen, welche die Abbildungen der ausgewählten Personen depersonalisierte. Dieses fortdauernde Bedürfnis, die Personen zu depersonalisieren scheint mir den Gemälden vorauszugehen (und findet mehr oder weniger bewusst in meinem Geist statt während ich sie male)... [diese Depersonalisierung erfordert] Vorstellungskraft vonseiten des Betrachters, um das Portrait zu erkennen und zu vervollständigen.
Jean Dubuffet

Experte: Alessandro Rizzi Alessandro Rizzi
+39-02-303 52 41

alessandro.rizzi@dorotheum.it

05.06.2019 - 17:00

Schätzwert:
EUR 70.000,- bis EUR 100.000,-

Jean Dubuffet *


(Le Havre 1901–1985 Paris)
Tête, 1960, signiert und datiert 60, Tusche, laviert, auf Papier, 31 x 24 cm, gerahmt

Wir danken der Fondation Dubuffet, Paris für die freundliche Unterstützung bei der Katalogisierung dieses Werkes.

Provenienz:
Galleria Blu, Mailand (Fotozertifikat vorhanden)
Europäische Privatsammlung (dort Ende der 1980er Jahre erworben)

Ausgestellt:
Rom, Dubuffet, Marlborough Galleria d’Arte, März-April 1964, Ausst.-Kat. S. 58
Mailand, Jean Dubuffet: opere 1948–1981, Galleria Blu, 17. Dezember 1993–19. März 1994, Ausst.-Kat., mit Abb.
Mailand, Grandisegni: da Matisse in poi, Galleria Blu, 19. November 1996–26. Januar 1997, Ausst.-Kat. mit Abb.

Literatur:
M. Loreau, Catalogue des Travaux de Jean Dubuffet, Fascicule XVIII: Dessin 1960, Lausanne 1969, S. 88 mit Abb Nr. 151

Diese Eigenschaft der Depersonalisierung ist sicherlich eine Konstante in all meinen „personnages“... Der Charm meines „Portraits“ Vorhabens bestand genau darin, sich einer Behandlung zu unterziehen, welche die Abbildungen der ausgewählten Personen depersonalisierte. Dieses fortdauernde Bedürfnis, die Personen zu depersonalisieren scheint mir den Gemälden vorauszugehen (und findet mehr oder weniger bewusst in meinem Geist statt während ich sie male)... [diese Depersonalisierung erfordert] Vorstellungskraft vonseiten des Betrachters, um das Portrait zu erkennen und zu vervollständigen.
Jean Dubuffet

Experte: Alessandro Rizzi Alessandro Rizzi
+39-02-303 52 41

alessandro.rizzi@dorotheum.it


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Zeitgenössische Kunst I
Datum: 05.06.2019 - 17:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 25.05. - 05.06.2019